HELIPON

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Schwere Kreuzer HELIPON war 2405 eines der modernsten Raumschiffe des Solaren Imperiums und der Wachflotte im Schrotschuss-System zugeteilt.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Die HELIPON war mit 800 Besatzungsmitgliedern bemannt.

Geschichte

Die Zerstörung des Sonnentransmitters im Zentrum der Galaxie Andromeda am 9. Juli 2405 wirkte sich zeitverzögert auf die gesamte Transmitterstrecke zwischen der Milchstraße und Andromeda aus. Gegen Ende Juli entdeckte Leutnant Timo Benz, Navigator der HELIPON, einen grünen Lichtstreifen. Er entpuppte sich als die EL PASO, die von Kahalo kommend im Schrotschuss-System in einer eigenartig verzerrten Form rematerialisiert war. 32 Stunden nach dem Vorfall wurde die HELIPON als Kurierschiff in das Tri-System entsandt, um Perry Rhodan über die instabil gewordene Transmitterstrecke zu informieren. In den nächsten drei Wochen legte die HELIPON diese Strecke über fünfzehn Mal zurück.

Am 20. August überbrachte die HELIPON Rhodan die Nachricht, dass er am 16. August Vater von Zwillingen geworden war. Rhodan gab daraufhin ein Fest, zu dem auch die Besatzung der HELIPON geladen war.

Am nächsten Tag flog das Raumschiff zum Schrotschuss-System zurück. Durch technische Probleme kam es vom Kurs ab und konnte den Linearflug nicht mehr fortsetzen. Zufällig lag ein kleiner tefrodischer Stützpunkt auf dem Planeten Solo in der Nähe, der die Sonne Radiant umkreiste. Der Planet wurde von der HELIPON angeflogen und der mit Duplos besetzte Stützpunkt durch einen Trick erobert. Das Raumschiff wurde mit tefrodischen Ersatzteilen repariert.

Die HELIPON konnte ihren Flug fortsetzen und erreichte unbeschadet das Schrotschuss-System, drei Tage bevor Rhodan, mit den Verbänden von Gleam kommend, eintreffen sollte. Rhodans Abflug war für den 25. August geplant.

Einen Tag später wurde das Schrotschuss-System, in dem nur mehr 150 Schiffe der Wachflotte standen, von 15.000 Raumschiffen der Tefroder überraschend angegriffen. Kommandant Muno beschloss, sich in das Tri-System durchzuschlagen, um Rhodan zu warnen. Während die HELIPON sich durch die Reihen der Angreifer kämpfte, um schließlich im Linearraum zu verschwinden, hatten sich schon Leutnant Benz, Sergeant Warren Levier und Sergeant Pulpo Rimak auf eigene Faust mit einem Drei-Mann-Zerstörer ausgeschleust. Sie wollten durch den Transmitter nach Kahalo, um die dort stationierten Einheiten unter dem Kommando von Reginald Bull zu informieren.

Die HELIPON erreichte das Tri-System schwer beschädigt. Es gab nur 52 Überlebende, darunter Muno. Sowohl die Überlebenden als auch die sterblichen Überreste der Gefallenen wurden an Bord der CREST III gebracht. Die HELIPON wurde aufgegeben, ihr Wrack trieb an Gleam vorbei und verschwand im All.

Quelle

PR 291