Imbus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Imbus ist der zweite von sechs Planeten der gelben Normalsonne Girza mit der Katalogbezeichnung G-349/IZR-W-S 14 im westlichen Peripheriegebiet der Milchstraße.

Astrophysikalische Daten: Imbus
Sonnensystem: Girza, G-349/IZR-W-S 14
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 38.903 Lichtjahre (Lexikon III)
(28.903 Lichtjahre lt. Spartac 2.1)
Monde: 0
Rotationsdauer: 14,5 h
Durchmesser: 7.866 km
Schwerkraft: 0,89 g
Atmosphäre: dünne Sauerstoffatmosphäre
Mittlere Temperatur: +23 °C

Übersicht

Imbus besitzt einen Hauptkontinent in Äquatorhöhe. Die übrigen Kontinente sind inselähnliche Kleinkontinente. Die Oberflächen haben einen gebirgigen Charakter. Es existiert nur eine exotische, spärliche Flora und Fauna.

Die fünf anderen Planeten des Systems sind unbewohnt und haben keine Atmosphäre.

Geschichte

Im Jahre 3587 entdeckten LFT-Forscher in Tälern auf Imbus Kristalle. Diese Kristalle, die sich wegen der in dieser Zeit in der Galaxis stattfindenden Weltraumbeben gebildet hatten, wurden Imbus-Quarz genannt. Auf die von Amtranik geführten Laboris hatten die Kristalle eine stabilisierende Wirkung. Auch halfen sie den Garbeschianern gegen den Margor-Schwall. Nach kurzer Zeit zerfielen die Quarze jedoch zu Staub.

Quellen