Margor-Schwall

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Als Margor-Schwall wurde eine andauernde psionische Strahlung bezeichnet, die ihren Ausgangspunkt in der Provcon-Faust hatte.

Geschichte

Der Schwall entstand im Jahre 3587, nachdem der Mutant Boyt Margor in der paraplasmatischen Sphäre der Läander aufgegangen war. Als direkter Effekt verschwanden die Energieturbulenzen, die die Provcon-Faust nahezu perfekt vor einem Einflug abschirmten. Der so genannte Margor-Schwall trat an ihre Stelle. Man konnte ihn als ein psionisches Leuchtfeuer verstehen. (PR 942)

Seine psionische Strahlung führte einige Zeit später zur völligen Niederlage der Laboris, der Nachkommen der Horden von Garbesch. Später stellte sich heraus, dass Armadan von Harpoon den Margor-Schwall Jahrhunderttausende zuvor als Abwehr gegen die Horden von Garbesch vorgesehen hatte. (PR 940)

Im Herbst des Jahres 3587 wurde der Schwall vom Planeten Martappon aus durch eine Fehlschaltung von Jen Salik so beeinflusst, dass sich die Strahlung gegen den Ritter der Tiefe und nicht mehr gegen die Horden wandte. Auch die Posbis wurden durch die Änderung negativ beeinflusst.

Ein Rückgängigmachen der Beeinflussung war wegen eines zerstörten Schaltelementes nicht mehr möglich. Nach mehreren Modulationen der Strahlung verschwand diese schließlich nach dem Ende von Amtranik.

Quellen

PR 940, PR 942, PR 995, PR 996, PR 997, PR 998