Joaquin Manuel Cascal

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Joak Cascal)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Joaquin Manuel »Joak« Cascal alias »Odysseus, der Listenreiche« war ein terranischer Abenteurer und Agent. Während seines Studiums in Terrania waren er und Dyroff Hypern als die Trouble-Brothers bekannt.

PR0405Illu 3.jpg
Joaquin Cascal nähert sich einer notgelandeten Space-Jet, 3432
Heft: PR 405 – Innenillustration 3
© Heinrich Bauer Verlag KG

Erscheinungsbild

Er war schlank, etwas größer als 1,90 m, hatte breite Schultern und verhältnismäßig schmale Hüften. Er hatte farblos wirkende, hellgraue kühle Augen, ein hartgeschnittenes, schwarzbraunes Gesicht und einen wuchernden Bart. Er hatte eine tiefe Stimme. In seinen dunklen Haaren zeigten sich einige silberne Strähnen. Ein auffälliges Merkmal war ein Schädelplattenimplantat aus Terkonit, das ihm nach einer Strahlschussverletzung eingesetzt wurde und ihn mentalstabilisierte.

Charakterisierung

Cascal war ein geborener Abenteurer, der zwar am liebsten auf sich allein gestellt agierte, dabei jedoch skeptisch, zurückhaltend und abwartend blieb und sich nicht sofort ins Getümmel stürzte. Der Schürzenjäger bemühte sich lange Zeit vergeblich um die Gunst von Claudia Chabrol. Der Raucher war auch ein Fan von Zodiak Goradon, von dessen Liedern er einige auswendig kannte.

Sein Auftreten wurde von anderen als mokant empfunden. (PR 437)

Geschichte

Cascal wurde ungefähr im Jahre 3387 geboren und wuchs im Westen von Terrania City auf. (Perry Rhodan-Lexikon III, Band 1, S. 163)

Er war vor dem Fall Laurin ein Major der Solaren Flotte und Kommandant eines Leichten Kreuzers der Heimatflotte. Nach einem ungerechtfertigten – aber mit schwerwiegenden Beweisen untermauerten – Vorwurf des Howalgoniumschmuggels wurde ein Verfahren gegen Cascal eröffnet. Ohne das Urteil abzuwarten, desertierte Cascal und schloss sich den freien Prospektoren an. Mit seinem Raumschiff MARIMA wollten Cascal und eine Gruppe von Prospektoren im Jahre 3432 den Planeten Astera untersuchen. Sie gerieten jedoch in die Invasionsbestrebungen des Supermutanten Ribald Corello. Cascal konnte den Hypnoimpulsen dank seiner Terkonitstahlplatte widerstehen.

Auf Astera traf er den Geheimagenten Norman V. Yoder (alias Perry Rhodan) und half ihm, den Planeten wieder zu befreien. (PR 405)

Rhodan nahm Cascal mit in das Ghost-System, sorgte für die Wiedereinstellung in der Solaren Flotte mit seinem alten Rang und klärte die ungerechtfertigten Vorwürfe auf, die zu Cascals Flucht führten.

Um der Monotonie der Heimatflotte zu entgehen, ließ Cascal sich von SolAb-Chef Galbraith Deighton anwerben. Als freier Prospektor und Patriarch erhielt er das 80-m-Kugelschiff OVERLUCK und übernahm einige schwierige Kurier- und Geheimdienstaufträge.

Dazu gehörte auch die erste Zeitreise mit dem Nullzeitdeformator auf Kopernikus ins Jahr 2909 mit dem Ziel, durch die Ermordung Gevoreny Tatstuns die Geburt von Ribald Corello zu verhindern. Das Vorhaben scheiterte jedoch, da Cascal es nicht übers Herz brachte, die Anti-Frau zu erschießen. (PR 411) Im Februar 3433 verhinderte er als Kurier auf diplomatischen Weg den drohenden Krieg zwischen dem Carsualschen Bund, der Zentralgalaktischen Union (ZGU) und dem Imperium Dabrifa. (PR 418)

Im Februar 3434 begleitete Cascal in geheimer Mission den Mutanten Ribald Corello nach Last Hope. Dort wurde das für Zeitreisen dringend benötigte Sextagonium hergestellt. (PR 435)

Während der terranischen Zeitexpeditionen nach Lemuria und in das Cappin-Zeitalter übernahm er den Posten des militärischen Kommandanten, zuerst als Major (PR 424) und später als Oberst. (PR 437)

Cascal war im März 3434 Teilnehmer der Testfahrt, die in das Jahr 29.567 v. Chr. führte und die Lemurer und Atlantis besuchte. (PR 436)

Kurz darauf reiste er als Mitglied der Zeitexpedition in das Jahr 196.567 v. Chr. mit dem Ziel, den Todessatelliten zu vernichten. (PR 437)

Auf Zeut rettete Cascal während der vierten Zeitreise der von Pflanzen hypnotisch beeinflussten Cappin-Frau Merceile das Leben. (PR 442)

Im Juni 3434 versuchte ein Attentäter, die Cappins Ovaron und Merceile über Cascal mit Wikipedia-logo.pngTollwut zu infizieren. Zusammen mit Dr. Claudia Chabrol konnte er dies verhindern. (PR 444)

3437 kommandierte er auf der MARCO POLO die gesamte Beibootflottille von seinem Flaggschiff, dem Kreuzer CMP-1, aus. Während der Mission in Gruelfin bewährte er sich vielfältig und war entscheidend an der Wiedereinsetzung von Ovaron als Ganjo beteiligt. Besonders bekannt in dieser Zeit wurde er für den Klan der Meldehunde, den er ins Leben rief.

Nach der Schwarmkrise unterstützte Cascal im Jahre 3445 seinen Freund Sandal Tolk bei der Einigung von dessen Heimatwelt Exota Alpha. (PR-TB 121, PR-TB 122)

Ehrung

Eine Straße in Terrania wurde zu seinen Ehren Joaquin-Cascal-Street benannt.

Quellen