Kergho

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Kergho war ein Missgriff auf dem Weltenfragment Pthor. Er war der leibliche Vater von Koy dem Trommler.

Erscheinungsbild

Das genaue Aussehen von Kergho ist unbekannt. Er war ein künstlich erschaffenes Lebewesen, bei dessen Erbauung es ungeplante Abweichungen gab. Er war fruchtbar, was bei Androiden jedoch nicht vorkommen sollte und nur auf seine Fehlfunktion zurückzuführen war. (Atlan 313)

Geschichte

Kergho wurde um 2618 erschaffen, war jedoch missraten. Da die für die Fehlproduktion verantwortlichen Kelotten nicht anwesend waren, glaubten deren Vertreter, dass diese Neuschöpfung so aussehen sollte, wodurch er der sofortigen Vernichtung entging. Als sich der Irrtum herausstellte, gelang Kergho die Flucht ins Ghetto von Aghmonth, wo ihn Mmu (wie er ein Missgriff) fand, in den Ruinensektor brachte und dort bei sich aufnahm, pflegte und dafür sorgte, dass er sich zu einem lebensfähigen Wesen entwickelte. Da die Kelotten nur die Behausungen der Pfisters durchsuchten, blieb Kergho unentdeckt. (Atlan 313)

In der Ruinenstadt lernte er die Androidin Dagrissa kennen, verliebte sich in sie und zeugte mit ihr einen Sohn, den sie Koy nannten. Denn auch Dagrissa war fruchtbar, was allerdings eine bis dahin unentdeckte Fehlfunktion bei ihr war. Als die Kelotten von der Existenz dieses Kindes erfuhren, schickten sie einen Suchtrupp ins Ghetto, der Kergho tötete und Dagrissa gefangen nahm, Koy jedoch nicht finden konnte. (Atlan 313)

Quelle

Atlan 313