Kosol

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt die Person der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für die Person der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Kosol ter Niidar (PR Neo).

Der Arkonide Kosol war Chefmathematiker der TOSOMA.

Geschichte

Er gehörte im 8. Jahrtausend v. Chr. zur Besatzung von Atlans Flaggschiff und war der Nachfolger des Mathematikers und Physikers Grun. Wie sein Vorgänger versuchte auch er, die im Larsaf-System entstehenden Relativfronten zu enträtseln. Dort überlappten sich der Normalraum und ein anderes Universum. Er fand heraus, dass die Entladungstrichter ein natürliches Phänomen waren, das sich vielleicht alle fünf Milliarden Jahre einmal wiederholte, was von den Bewohnern des anderen Universums (die Jahrtausende später als Druuf bezeichnet wurden) erkannt und ausgenutzt wurde. Die beiden unterschiedlichen Zeitebenen des Standarduniversums und des fremden Universums, so seine Erkenntnis, strebten nach einer gegenseitigen Stabilisierung, was eine

Zitat: »[...] energetische Entladung aus dem höher belasteten Dimensionsvolumen bedingte. [...]« (PR 70)

Er errechnete, dass die Fremden nur dann zum Angriff erschienen, wenn ein Entladungstrichter für mindestens drei Stunden stabil blieb. Außerdem sei zu erwarten, dass der bisher labile Trichter für einige Wochen oder gar Monate im Larsaf-System konstant bleibe. (PR 70 E)

Er war neben Atlan und Feltif einer der drei Männer, deren Individualschwingungen die Robotbesatzung der Tiefseekuppel nahe Atlantis auf Larsaf III veranlassen würde, die Tore zu öffnen. (PR 70 E)

Kosol war dabei, als Atlan mit zwei Raumschiffen in das fremde Universum vordrang und er ahnte, dass in beiden Universen verschiedene Zeitabläufe herrschen könnten. Bei der Rückkehr aus dem fremden Universum wurde die TOSOMA von einer feindlichen Übermacht angegriffen und erhielt schweres Wirkungsfeuer. Das Rechenzentrum geriet in Brand. Kosol starb in den Flammen. (PR 70 E)

Quelle

PR 70