LAMBDA CURSOR

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

LAMBDA CURSOR war ein bis April 446 NGZ geheimer PIG-Stützpunkt in Pinwheel. (PR 1314)

Anmerkung: In PR 1326, Kap. 1 lautet die Schreibweise Lambda Corsor.

Allgemeines

Er war im Inneren des etwa fünf Kilometer durchmessenden Wikipedia-logo.pngKometen Cursor angelegt, der als Teil eines größeren Kometenschwarms seine Bahn in einem unbenannten Sonnensystem der Kartanin zog. Der Metallkern des Kometen hatte einen Durchmesser von rund einem Kilometer. In der darüber liegenden Eisschicht war der Stützpunkt verborgen, dessen Besatzung regulär aus zwölf Personen bestand. Die drei Hangars waren in der Lage, jeweils eine Kogge aufzunehmen. (PR 1314)

Drei der acht Planeten des Sonnensystems standen unter der Kontrolle der Familie V'irn. (PR 1314)

Geschichte

Anfang April 446 NGZ beschlossen die Hohen Frauen der Kartanin, den ihnen bekannten, vermeintlich geheimen Stützpunkt der PIG als Vergeltung für den Übergriff auf die SANAA anzugreifen. Bei der Bombardierung des Kometen wurde der Stützpunkt freigelegt. Auch die gerade aus Fornax eintreffende Kogge ALAMBRISTA konnte nichts ausrichten und musste sich zurückziehen. Die Besatzung von LAMBDA CURSOR kapitulierte vor der Übermacht und wurde sämtlich unverletzt gefangen genommen. (PR 1314)

Am 3. April entließ Wido Helfrich die SANAA mit der gesamten Besatzung in die Freiheit. Im Gegenzug gaben die Kartanin zwei Tage später den besetzten Stützpunkt auf und ließen ebenfalls alle Gefangenen frei. (PR 1314)

Der Stützpunkt wurde danach auf Weisung von Nikki Frickel verlegt und der Betrieb weitergeführt, obwohl absehbar war, dass die Esper der Kartanin die neuen Koordinaten rasch herausfinden würden. (PR 1326)

Quellen

PR 1314, PR 1326