LYRA (Notsignal)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem USO-Notsignal. Für weitere Bedeutungen, siehe: Lyra.

LYRA war ein USO-Notsignal. (PR 1330)

Allgemeines

Das Signal hatte folgende vierteilige Bedeutung:

  1. der zuvor von dem Empfänger abgegebene Notruf wurde erkannt und man wusste, wer in Not geraten war
  2. Waffenhilfe befand sich in der Nähe, konnte aber aufgrund des Gegners nicht handeln
  3. der Empfänger musste selbst tätig werden
  4. Unterstützung nur situationsabhängig möglich

(alle PR 1330)

Geschichte

Im Juni 446 NGZ übernahm der Ertruser Taffas Rozoll das Kommando über die TAAHL und bezog Position im Leerraum in der Nähe des KLOTZES. Durch die abweichende Strangeness war noch immer keine Annäherung auf weniger als zwei Lichtminuten möglich. Die TAAHL gab aus der Entfernung mit drei Transformbombenexplosionen das USO-Signal LYRA in der Form des Buchstabens L und signalisierte auf diese Weise Ratber Tostan und Posy Poos, dass man von ihrer Anwesenheit im Inneren des KLOTZES Kenntnis hatte. Ratber Tostan riskierte daraufhin einen erfolgreichen Ausbruchsversuch. (PR 1330)

Quelle

PR 1330