Larcenia Sammaron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Larcenia Sammaron war eine Arkonidin und Tochter des Industriellen Sammaron.

Erscheinungsbild

Das Mädchen ähnelte stark Arina, seiner Schwester, und war ebenfalls schlank und hübsch.

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark verschwand das Mädchen spurlos. Erst als Lebo Axton sich auf die Suche nach Larcenia machte, konnte er sie in einer von Pflanzen gebildeten Höhle inmitten einer künstlichen Gebirgslandschaft in einem Trichterbau des Squedon-Kont-Viertels finden.

Hinter einer Transpaplastwand befand sich in einem Methanarium ein methanatmendes Pflanzenwesen, das über schwache parapsychische Kräfte verfügte. Das Pflanzenwesen konnte mit seinen Kräften Larcenia Sammaron zu sich locken. Das Mädchen, das ebenfalls über leichte Psi-Kräfte verfügte, geriet in die Nähe des Wesens. Beide Kräfte vereinigten sich und Larcenia fiel in eine Art Starre. Ihr Bewusstsein blieb jedoch weiterhin aktiv und konnte das Vorgehen der Methanpflanze mitverfolgen. Apprat Cokret, der über ein für die Maahks gefährliches Wissen verfügte, musste ausgeschaltet werden. Die Pflanze versuchte, den Arkoniden zu töten, doch Larcenia konnte diese Absicht unterbinden. Die unheimlichen Geschehnisse im Squedon-Kont-Viertel waren die Begleiterscheinungen des Kampfes zwischen dem Mädchen und der Methanpflanze. Solange Larcenia aber das Bewusstsein nicht wiedererlangte, würde auch Cokret in seiner Starre verharren.

Auf Anordnung Quertan Merantors wurde Larcenia Sammaron geweckt. Axton erklärte ihr, dass der Offizier nun nicht mehr in Gefahr war und das Mädchen ihn freigeben konnte. Larcenia konzentrierte sich kurz, und Apprat Cokret erwachte.

Quelle

Atlan 183