Larkaat

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Twonoser Larkaat gehörte zur Kaste der Weißrüssel. Er war der Sohn von Garko dem Starken.

Erscheinungsbild

Er war ein junger, kräftiger Twonoser.

Charakterisierung

Larkaat war selbstbewusst und mutig. Er scheute nicht davor zurück, Verantwortung zu übernehmen und ging dabei planmäßig vor.

Geschichte

Larkaat war von seinem Vater zu geflohenen Haushaltsverbrechern geschickt worden, die im Moby-Tolot einen Partisanenkrieg gegen die oberen Kasten führten. Er sollte dort den alten Anführer der Haushaltsverbrecher, Pohiik, überwachen und notfalls das Kommando übernehmen. (PR 236, S. 49)

Nachdem sich im Jahre 2402 50 aus einem Gefangenenlager der Weißrüssel entflohene Terraner unter Perry Rhodan den Haushaltsverbrechern angeschlossen hatten, wurde Pohiik zunehmend unzuverlässig. In einem Interkastenzug, den die Terraner zusammen mit rund 200 Haushaltsverbrechern gekapert hatten, ging Pohiik eine Symbiose mit einem Bioparasiten ein. Als sich Pohiik daraufhin den anderen Haushaltsverbrechern nicht mehr zeigte, wurde er für tot gehalten und Larkaat übernahm das Kommando. (PR 236, S. 33f)

Larkaat hielt sich an die Abmachungen, die Perry Rhodan mit Pohiik geschlossen hatte. Als der Zug die Etage der Rotrüssel erreicht hatte, bemalten sich er und die anderen Haushaltsverbrecher die weißen Rüssel mit roter Farbe und täuschten die Rotrüssel, die den Zug anhielten. Der Zug konnte dadurch ungehindert passieren. (PR 236, S. 47ff)

Als der Zug sein Ziel erreicht hatte und die Terraner und Weißrüssel ausstiegen, um die in der Nähe liegende zentrale Energieverteilerstation des Moby-Tolot zu erobern, stieß Larkaat auf Pohiik. Er wollte ihn sofort töten. Perry Rhodan trat dazwischen und verhinderte die Tat. Larkaat zog verärgert ab. (PR 236, S. 51)

Nach der Eroberung der Station und dem Abmarsch der Terraner, die auf die CREST II zurückkehrten und den Moby-Tolot verließen, blieb es Larkaat vorbehalten, die Verhältnisse zwischen den Kasten zu ordnen. Perry Rhodan hatte ihm dazu noch ein paar Tipps gegeben, und Larkaat hatte eingesehen, dass es gleichgültig war, welche Farbe ein Rüssel hatte. Er kündigte an, gleich nach Abzug der Terraner mit den Anführern der Rot- und Blaurüssel Gespräche zu führen. (PR 236, S. 60)

Doch nach der gelungenen Flucht der CREST II kam es im Moby zwischen den Kasten zu mörderischen Kämpfen. Die Landung einer 3000 Raumschiffe umfassenden Twonoser-Flotte auf dem Moby-Tolot, die möglicherweise in die Kämpfe eingreifen wollte, wurde durch ein starkes Abwehrfeuer verhindert. Als im Moby-Tolot niemand mehr am Leben zu sein schien, ließ ihn Atlan von der BAGALO aus durch Beschuss aus dem Transformgeschütz zerstören. Der Moby verging in einem Glutball. Ob es Larkaat oder einem anderen Bewohner des Moby-Tolot gelang, dem Inferno zu entkommen, ist nicht bekannt. (PR 237)

Quellen

PR 236, PR 237