Interkastenzug

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Interkastenzüge waren Verkehrsmittel im Moby-Tolot, welche über das Adernsystem des Mobys die einzelnen Etagen verbanden. Es gab Züge für den Personenverkehr und »Versorgungszüge«, um Nahrungsmittel zu transportieren. (PR 236, S. 15)

Technische Details

Die Züge sahen langen Raupen ähnlich und waren aus mattglänzendem Stahl gefertigt. Sie besaßen einen geräuschlosen Antrieb und bewegten sich mit Haftrollen auf einer einzelnen Schiene vorwärts. Die vierstöckigen Waggons waren mit beweglichen Gelenken aneinandergekoppelt. Lange Fenster waren in einer Höhe von jeweils einem Meter über dem Fußboden installiert. In die Waggons gelangte man durch halbrunde Löcher, die keine Türen besaßen und daher auch nicht verschlossen werden konnten.

Die Waggons waren in Abteile gegliedert, in denen die Sitzgelegenheiten derart angeordnet waren, dass die Reisenden in Fahrtrichtung sitzen mussten. Die Sitze waren separat pneumatisch gelagert. Die einzelnen Stockwerke der Interkastenzüge waren jeweils den Kasten zugeteilt.

Die Züge erreichten nach einer Schätzung von Perry Rhodan Geschwindigkeiten von über 200 Kilometern pro Stunde. (PR 235, S. 18)

Geschichte

...

Quellen

PR 235, PR 236