Pohiik

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Twonoser Pohiik gehörte zur Kaste der Weißrüssel. Er lebte im Moby-Tolot und war Anführer der Haushaltsverbrecher.

Erscheinungsbild

Er war alt und besaß dünne Rüssel, die schon kraftlos wirkten. Eine tiefe Narbe befand sich oberhalb seines Facettenauges. (PR 236, S. 11)

Charakterisierung

Pohiik war ein erfahrener Kämpfer. Als Anführer der rechtlosen Haushaltsverbrecher kämpfte er gegen das starre Kastensystem der Twonoser. Als die Terraner unter Perry Rhodan im Jahre 2402 auf ihn stießen und seine Anliegen unterstützten, fühlte er sich bereits müde. Er wollte den Kampf aufgeben und sich den Blaurüsseln stellen. Rhodan gelang es, an sein Verantwortungsgefühl zu appellieren und ihn zum Weitermachen zu überreden. In Folge sollte Pohiiks Verhalten allerdings immer unberechenbarer werden. (PR 236, S. 12)

Geschichte

Pohiik kooperierte mit den Terranern, die aus einem Gefangenenlager der Weißrüssel geflohen waren, um sich zur CREST II durchzuschlagen und aus dem Moby-Tolot zu fliehen. Er entführte mit Perry Rhodan einen Interkastenzug, um in die Rückenetage des Moby-Tolot vorzustoßen.

Auf dieser Fahrt ging Pohiik eine Symbiose mit einem Bioparasiten ein. Er bestäubte sich mit einem Pulver, das aus zerriebener Trockensubstanz von Tongkts bestand. Die im Zug als Nahrungsreserve für die Twonoser transportierten Bioparasiten verflüssigten sich dadurch. Einer bedeckte Pohiiks Haut und begann, die Intelligenz und das Wissen des Twonosers zu nutzen. Dadurch erfuhr er, dass die Bioparasiten, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht hatten, auch eine Art von Intelligenz entwickelten, dass die Twonoser dieses aber verhinderten, weil ihnen die Bioparasiten als Nahrungsquelle dienten.

Nachdem dies geschehen war, vertrat Pohiik nicht mehr die Ziele der Twonoser, sondern die der Bioparasiten. Er versprach Rhodan zuerst seine weitere Unterstützung, attackierte ihn aber später hinterhältig und lieferte sich mit ihm einen Kampf auf Leben und Tod, den erst Melbar Kasoms Eingreifen zugunsten Rhodans entschied. Nach dieser Niederlage war Pohiik wieder kooperativ und steuerte den Zug.

Als der Zug die Rückenetage erreicht hatte, verließen ihn die Terraner und die Haushaltsverbrecher, um die wichtigste Energie-Verteilerstation im Moby-Tolot zu erobern. Larkaat, der Sohn von Garko dem Starken, der inzwischen die Führung der Haushaltsverbrecher übernommen hatte, wollte vor dem Abmarsch Pohiik töten, weil der sich mit den Bioparasiten eingelassen hatte. Perry Rhodan schützte Pohiik und rettete ihm das Leben. Larkaat zog verärgert ab. Pohiik blieb mit den restlichen Bioparasiten alleine zurück, um sie in Sicherheit zu bringen. (PR 236)

Doch nach der gelungenen Flucht der CREST II kam es im Moby zwischen den Kasten zu mörderischen Kämpfen. Der Moby wurde wenig später durch Beschuss aus dem Transformgeschütz der BAGALO endgültig vernichtet. Ob es Pohiik oder einem anderen Bewohner des Moby-Tolot gelang, dem Inferno zu entkommen, ist nicht bekannt. (PR 237)

Quellen

PR 236, PR 237