Synchrodrom

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von MURKCHAVOR)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Ein Synchrodrom (Bild steht auf dem Kopf)
Quelle: Lothar's Grafikgalerie (saargau-arts.de)
PR1125Illu 1.jpg
Synchrodrom im Hintergrund
Heft: PR 1125 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG

Synchrodrome waren von den Armadaschmieden konstruierte Raumstationen in der Endlosen Armada, die zur Herstellung von Synchroniten verwendet wurden.

Aufbau

Anmerkung: Es gab zwar mehrere Synchrodrome, aber es ist nicht bekannt, ob alle den gleichen Aufbau hatten. Die folgenden Informationen beziehen sich auf das einzige bekannte Synchrodrom namens MURKCHAVOR.

MURKCHAVOR bestand aus zwei zylinderförmigen, unterschiedlich großen Grundkörpern, die nebeneinander auf einer kreisrunden Scheibe standen. Die Zylinder hatten einen Durchmesser von 800 bzw. 400 Metern und eine Länge von 500 bzw. 150 Metern. Die Basisscheibe hatte einen Durchmesser von 1200 Metern. Auf der anderen Seite der Scheibe war eine transparente Kuppel mit 400 Metern Durchmesser und 100 Metern Höhe angebracht, an deren Seiten sich Landeplattformen befanden. Der Antrieb MURKCHAVORS erfolgte über Goon-Blöcke, die am kleineren Zylinder angebracht waren.

MURKCHAVOR hatte eine Besatzung aus mehreren Tausend Armadamonteuren und etwa 1500 Gen-Ingenieuren aus dem Volk der Schleicher. Bis zu 100 Synchroniten konnten gleichzeitig gesteuert werden.

Kommandant des Synchrodroms war der Armadaschmied Verkutzon.

Geschichte

Die Armadaschmiede hatten in den Synchrodromen zunächst hauptsächlich Synchroniten wichtiger Persönlichkeiten der Endlosen Armada hergestellt, um diese zu ersetzen und so ihre eigenen Interessen durchsetzen zu können.

426 NGZ konnten die Armadaschmiede Gewebeproben von Perry Rhodan und Ronald Tekener erbeuten. Der Versuch, auf MURKCHAVOR Synchroniten Rhodans und Tekeners herzustellen, war jedoch zum Scheitern verurteilt, weil diese nicht über Zellaktivatoren verfügten und deshalb rapide alterten. Im selben Jahr konnte MURKCHAVOR von Kommandotruppen der BASIS besetzt werden. Die Synchroniten wurden unschädlich gemacht, die Armadaschmiede wurden vertrieben. Später wurde MURKCHAVOR durch gezielte Beschädigungen außer Betrieb gesetzt.

Risszeichnung

PR 1127: Die Endlose Armada – Das Synchrodrom MURKCHAVOR von Günter Puschmann

Quellen

PR 1123, PR 1125