Muzzel

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Muzzel war ein speziell gezüchteter und modifizierter Possonkal.

PR0061Illu 4.jpg
Heft: PR 61 – Innenillustration 4
© Pabel-Moewig Verlag KG

Allgemeines

Muzzel hatte das Aussehen eines terranischen Dackels. Er war handzahm, gut erzogen und verstand die englische Sprache.

Er wurde im Auftrag des Robotregenten modifiziert. Diese Modifizierungen betrafen seinen kompletten Körper. Muzzel besaß ein primäres, organisches Gehirn, das einem Meeresbewohner – vermutlich einer Qualle – entstammte, und ein sekundäres Robothirn, das ständig Informationen aus der Umgebung aufnahm und verarbeitete. Im Notfall konnte es die komplette Kontrolle übernehmen.

Im Bauchraum war eine Speichervorrichtung für 150 Mikrosender installiert worden, die als Peilsignal dienten. Diese konnten zu einem gewünschten Zeitpunkt aktiviert und über ein Röhrchen im Mundraum ausgespieen werden.

Die Verdauung war nur teilweise funktionsfähig. Der Possonkal konnte organische Nahrung aufnehmen und mittels Arkonidizin-Ferment teilweise verwerten, musste sie aber wieder ausspeien. Die Muskulatur des Tieres war verstärkt worden. Während ein normaler Possonkal maximal 30 cm hoch springen konnte, schaffte dieses Tier problemlos Sätze von drei Metern.

Muzzel war auch bewaffnet. Die Krallen waren so hart, dass sie selbst Arkonit schneiden konnten. Außerdem verfügte er über einen Schocker, um Feinde zu betäuben.

Geschichte

Muzzel wurde im Jahre 2040 von Jost Kulman auf der DRUSUS eingeschleust. Durch einen Hypnoblock hatte Kulman falsche Erinnerungen im Bezug auf das Tier. Deshalb glaubte er, Muzzel schon seit Monaten zu besitzen. Mithilfe der nach jeder Transition des Schiffes platzierten und aktivierten Mikrosender gelang es Muzzel beinahe, die Position Terras an den Regenten zu verraten.

Bevor dies geschehen konnte, wurde er von Atlan ausgeschaltet, der aufgrund des atypischen Verhaltens Muzzels Verdacht geschöpft hatte.

Quelle

PR 61