Palinga

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Palinga war eine mutierte Skinen-Frau.

Erscheinungsbild

Sie war doppelt so groß wie ein männlicher Skine. Eine riesige Sprechmembran bedeckte die gesamte Fläche der Organscheibe. Winzige Augen umsäumten die Membran.

Palinga konnte mit ihren Gedanken Projektionen von Ungeheuern erschaffen.

Geschichte

Ende des 20. Jahrhunderts führte sie eine Überlebensgruppe von 18 Mutanten in Chorw an. Sie belagerte die Station der Himmelsstürmer. Palinga hatte erfahren, dass ein Raumschiff landen würde. Sie wollte mit ihrer Gruppe an Bord des Schiffes den Planeten verlassen.

Nach dem Zusammentreffen mit der Expedition des Wissenschaftlers Bard Mo wurden sieben der Mitglieder durch Palingas Mutanten ersetzt. Doch die Übernahme des Raumschiffes schlug fehl. Das Forschungsschiff wurde in einem Antimaterie-Krater vernichtet.

Palinga folgte mit ihrer Gruppe der Expedition Bard Mos. Genauso wie der Wissenschaftler wurde sie von den Tätowierten unter Führung Spanoke Zoks überwältigt und musste gegen einen Houht um ihr Leben kämpfen. Gemeinsam konnten sie den Tätowierten entkommen und erreichten die so genannte »Arche«, wo sie auf den Fährmann Peckin Pah trafen.

Die Skinen wurden von der Arche nach Vors transportiert. Dort kam es abermals zu Kämpfen mit Tätowierten. Palinga versuchte, für Bard Mo Zeit zu gewinnen, damit der Wissenschaftler die Kopier-Bewusstseine ins All abstrahlen konnte. Palinga wurde von den Tätowierten überrannt und ging kurz danach mit dem Planeten Tsopan unter.

Quelle

Atlan 137