Palpyron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Palpyron ist die zweite Welt des Taurola-Pan-Systems.

Astrophysikalische Daten: Palpyron
Andere Namen: Taurola-Pan II
Sonnensystem: Taurola-Pan
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 38.416 Lichtjahre
Bekannte Völker
Palpyroner, später auch Epsalpyroner

Übersicht

Die Landschaften der Kontinente des Planeten ähneln stark dem afrikanischen Kontinent des 20. Jahrhunderts, mit ausgeprägten Wüsten, aber auch Savannen mit dürren Gräsern und einigen Urwäldern und Sümpfen.

Das so genannte Nordlandreich erstreckt sich rund um die Bharan-Ton-Berge und über mehr als dreihundert Kilometer von Norden nach Süden. Relativ zentral liegt die Stadt Dshyngar am Thaybor-See, 100 Kilometer nordöstlich davon die Stadt Urbu, wo der Iskrai-Tempel (dem Gott Payh-Lo-Gart geweiht) steht. 180 Kilometer nördlich von Dshyngar befindet sich die berühmte Burg Glawyn auf einer Anhöhe bei der Watisi-Bucht des Kyruni-Meeres, wo der Laethu ins Kyruni-Meer mündet.

Fauna

Die Fauna des Planeten umfasst die von den Palpyronern zum Teil gezähmten Ghurkas, Zyngiis und Orkas sowie ferner die Satchpys. Die Grunks sind flusspferdähnliche Säuger, während die Zynzen lästige stechende Insekten sind.

Geschichte

Die Palpyroner stammen von frühen arkonidischen Siedlern ab und fielen aus unbekannten Gründen in ihrer Entwicklung massiv zurück.

Im Jahre 3456 befand sich die Welt auf der Stufe einer Feudalgesellschaft und wurde vom Solaren Imperium als Entwicklungsplanet Stufe K eingeordnet, was eine direkte Beeinflussung verbot.

Im negativen Anti-Universum ließ Perry Rhodan II die Altmutanten Kitai Ishibashi und Ralf Marten in PEW-Rüstungen auf Palpyron zurück, wo sie von Perry Rhodan und dessen Gefährten gerettet werden konnten.

Um 670 NGZ siedelte Monos Epsalerklone auf Palpyron an, die zu den so genannten Epsalpyronern wurden und die Macht auf Palpyron weitestgehend an sich rissen.

...

Quellen

PR 603, PR 1537