Perrypedia Diskussion:Wörterbuch

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Doppelte Lemmata

Gehören doppelt vorkommende Lemmata (z.B.: Walt und Walt USA PR Neo) noch zu den offenen Fragen oder übersehe ich was? --JoKaene 13:56, 25. Jan. 2018 (CET)

Wenn das Programm richtig funktioniert, müsste daraus ein einziger Wörterbucheintrag entstehen, der ungefähr so aussieht:
Walt
1. (...Beschreibung von Walt...)
2. USA: (...Beschreibung von Walt USA...)
--Klenzy (Diskussion) 14:49, 25. Jan. 2018 (CET)
Wow, very tricky! --JoKaene 14:58, 25. Jan. 2018 (CET)
... hab ich von Poldis Vorschlag abgeguckt. --Klenzy (Diskussion) 08:32, 26. Jan. 2018 (CET)

Auf dem E-Book-Reader einsetzen

@Norman und Johannes: Kann bitte einer von euch ein paar Sätze ergänzen, was man tun muss, um das Wörterbuch auf den Reader zu schieben, welche Einstellungen zu machen sind und wie dann die Suche funktioniert? --Klenzy (Diskussion) 14:24, 13. Okt. 2017 (CEST)

Für den Kindle Voyage habe ich soeben was geschrieben. Andere Reader besitze ich nicht. --Johannes Kreis (Diskussion) 07:43, 16. Okt. 2017 (CEST)

Die ersten Fragen

@Klenzy: Du bist ein Schatz! So verstehe selbst ich das. Jetzt habe ich natürlich gleich weitere Fragen! Gibt es Festlegungen, wie ein Wörterbucheintrag aussehen sollte, d.h. wie ausführlich soll/darf er sein? Gibt es eine Zeichenbegrenzung (Anzahl Anschläge, Sonderzeichen)? Gehören Quellenangaben mit in den Eintrag? Ist es möglich, die Einträge miteinander zu verlinken? --Johannes Kreis (Diskussion) 06:59, 11. Okt. 2017 (CEST)

Oh danke.
Ich möchte darauf hinweisen, dass ich mir alles selbst beigebracht habe. Zu jeder meiner Aussagen auf der Projektseite und in den Diskussionen müsst ihr euch immer ein "meines Wissens nach" dazudenken.
  • Umfang des Wörterbucheintrags: Ist ebenso wie alle Inhalte der Perrypedia Vereinbarungssache zwischen uns, den Machern. Theoretisch gibt es keine Größenbegrenzung. Verhandlungsbasis ist folgender früherer Diskussionsbeitrag von mir: »Es soll (meine Meinung) ein Wörterbuch sein, die Beschreibung der Stichworte kurz und knapp. Der verfügbare Platz ist sehr begrenzt. 7-8 Zeilen wie im Beispiel bei "Perry Rhodan" und "Milchstraße" sind das Maximum, mehr Text würde ich auf keinen Fall nehmen. Da nur die notwendigsten Infos in das Wörterbuch aufgenommen werden, ist die Chance recht groß, dass der Eintrag inhaltlich stabil bleibt. Set it and forget it! Wir ändern zwar täglich sehr viel an unseren Artikeln, aber die grundlegenden Infos in den ersten Sätzen werden selten angepackt. "Schweißöde: Ein Talkessel auf dem Kontinent Abanfül auf Lepso", einmal eingetragen, wird sich so schnell nicht mehr ändern.«
  • Sonderzeichen: nicht vollumfänglich getestet, ich ergänze noch was zum derzeitigen Stand.
  • Quellenangaben: werden derzeit absichtlich herausgeschnitten. Mehrere Gründe: um den Wörterbucheintrag möglichst kurz zu halten; die Quellen sind offline wenig nützlich; Einheitlichkeit (bei vielen Artikeln gibt es im Einleitungssatz/-abschnitt sowieso keine Quellen).
  • Verlinkung untereinander: Müsste theoretisch gehen, ist in meinem Programm derzeit aber nicht drin. Das Programm hat bei der Bearbeitung eines Wörterbucheintrags keine Kenntnis, welche anderen Begriffe es gibt.
Da man mit dem Wörterbuch online zurück in die PP verzweigen kann, halte ich die Quellen und Verlinkungen für unwichtig. Wir können natürlich darüber reden, wie sehen es die anderen? --Klenzy (Diskussion) 12:18, 11. Okt. 2017 (CEST)
Ich werde an diesem Projekt nicht mitarbeiten, aber sage mal egoistisch, nein, finde ich nicht notwendig. Wir wollen hier natürlich anwenderfreundlich arbeiten und Service anbieten, sollten darüber aber unser Eigeninteresse nicht aus den Augen verlieren: wir wünschen uns VIEL Besuch auf der PP. Und wenn die Leute in Detailfragen dazu "angehalten" werden, doch mal in die Original PP reinzugucken (um z.B. einer Quelle nachzuforsche), ist das gut für uns, unser Zugriffszahlen, unseren Bekanntheitsgrad. Und das Wörterbuch könnte dies ganz subtil unterstützen ;-) Es ist ja außerdem nur ein WÖRTERbuch, also kein vollumfängliches Lexikon, also kann man da meines Erachtens auch nicht mit dem Anspruch wie an ein Lexikon rangehen. --Pisanelli (Diskussion) 13:13, 11. Okt. 2017 (CEST)
Alles klar! Bin auch für kurze und knackige Einträge. Gerade bei Personen wie Perry und Bully müssen wir uns auf die »Basics« beschränken, also Infos, die auch im über-über-übernächsten Zyklus noch interessant sein können. Es wäre sicher nicht sinnvoll, alle Stationen ihres jahrhundertelangen Lebensweges zu skizzieren. --Johannes Kreis (Diskussion) 13:23, 11. Okt. 2017 (CEST)