Phermi

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Phermi war im Jahre 1220 NGZ ein Vakuta und der Oberste Lagerherr der Grenzländerstation SCHERMOTT. (PR 1751)

Erscheinungsbild

Er war ein typischer Vertreter seines Volkes. Andere Völker waren nicht in der Lage, verschiedene Exemplare der Vakutas auseinanderzuhalten. (PR 1751)

Charakterisierung

Er war ein »Macher« und hatte alles im Griff. Phermi hatte auch die Fähigkeit auf andere Lebewesen einzugehen, um damit Konflikte im Keim zu ersticken. Dabei vertraute er auch auf die Zusammensetzung und Wirkung seiner Körpergase. (PR 1751)

Geschichte

Anfang Juni 1220 NGZ musste sich die Grenzländerstation SCHERMOTT eines Angriffs der Stuuhr erwehren, die unzufrieden mit der Abfertigung ihrer Raumschiffe waren. Dabei geriet Phermi in die Gewalt der Stuuhr, die damit bessere Abfertigungsbedingungen und die Waren einer ganzen Scheibe der Grenzländerstation erpressen wollten. Durch den Einsatz seines Körpergases konnte Phermi die Stuuhr so beeinflussen, dass sie gegen freies Geleit bedingungslos abzogen. (PR 1751)

Kaum waren die Stuuhr abgezogen, erschienen zwei Flotten der Imprint-Outlaws unter Homer G. Adams, Harold Nyman und Esker Harror an der Grenzländerstation und forderten Imprint-Waren. Phermi konnte dem nicht nachkommen, da niemand auf SCHERMOTT etwas von Imprint-Waren wusste. Schließlich genehmigte Phermi den Galaktikern einen Wikipedia-logo.pngParlamentär zu schicken, der sogar die Lager der Grenzländerstation kontrollieren durfte. Esker Harror wurde jedoch nicht fündig, obwohl die Lager in allen sechs Scheiben SCHERMOTTS durchsucht wurden. In der Überzeugung, dass man ihn hintergangen hatte, zog er unverrichteter Dinge wieder ab. Phermi musste jetzt mit ansehen, wie die Imprint-Outlaws gewaltsam die Station stürmten. Der Waffentechnik der Galaktiker hatte Phermi kaum etwas entgegenzusetzen. Dabei kam er in persönlichen Kontakt mit Adams, der ihn über Gomasch Endredde und die Maschtaren ausfragte – Phermi konnte ihm aber keine Auskunft geben. (PR 1751)

Als am 7. Juni die BASIS über SCHERMOTT erschien, setzten sich die Imprint-Outlaws in Richtung des Jondoron-Oktanten von der Grenzländerstation aus ab. Phermi lernte Perry Rhodan kennen, der ihm versicherte, bei der Behebung der Schäden zu helfen, die die Imprint-Outlaws angerichtet hatten. Zugleich übernahm die BASIS den Schutz der Grenzländerstation. (PR 1751)

Anfang August bedankte sich Phermi bei Perry Rhodan für dessen Hilfe, konnte ihm aber bezüglich der Imprint-Waren nur negative Auskünfte geben. Phermi hatte versucht, per Boten Informationen über die Imprint-Waren von den anderen Grenzländerstationen zu bekommen – die Nachforschungen waren aber im Sande verlaufen. (PR 1762)

Quellen

PR 1751, PR 1762