Psifunk

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Psifunk ist eine Methode der überlichtschnellen Kommunikation, die auf dem Psionischen Netz basiert.

Allgemeines

Die zugehörigen Kommunikationsgeräte werden Psikom genannt. (PR 1300)

Psifunk ist besonders verlässlich und störungsfrei. (PR 1300)

Störstrahlung wie im Umkreis des KLOTZES kann jedoch zu einem Totalausfall führen. (PR 1301)

Die Reichweite ist außerdem limitiert. Für die HALUTA sind beispielsweise 150.000 Lichtjahre angegeben. (PR 1303 – Risszeichnung)

Psifunk ermöglicht die Bildübertragung in Form von Hologrammen. (PR 1299)

Für das Stygische Netz ist bekannt, dass die Funkbotschaften nicht wie beim Hyperfunk in Nullzeit übermittelt werden. Sie reisen gewissermaßen durch die Stygstränge und haben dabei eine zwar extrem hohe, aber dennoch bezifferbare und damit limitierte Geschwindigkeit: Der Faktor beträgt etwas über 1 Milliarde Ül. (PR 1324)

Bei Einsatz eines Striktors fällt eine Funkbotschaft quasi aus dem Netz heraus und wird in gewöhnliche Hyperfunksignale umgewandelt. Die Botschaft ist für den eigentlichen Empfänger verloren. (PR 1324)

Anmerkung: Diese Art der Kommunikation wirft mehrere Fragen auf. Bei Gesprächen über große Distanzen müsste es beispielsweise einen deutlichen Zeitversatz geben. Es wurde nicht beschrieben, wie die Signale den Weg zu ihrem richtigen Empfänger finden und es ist nicht bekannt, ob oder wie ein Empfänger erreicht wird, der sich weitab aller Stygstränge befindet.

Im natürlichen Psionischen Netz stützt sich der Psifunk analog dazu auf die psionischen Stränge. Funkbotschaften können den Golf daher nicht überwinden. (PR 1308)

Anmerkung: Eine limitierte Geschwindigkeit für den Psifunk im natürlichen Psionischen Netz ist bislang nicht bekannt, somit könnte es sich dabei um eine Besonderheit des Stygischen Netzes handeln.

Geschichte

Die Kommunikation der Ewigen Krieger in der gesamten Mächtigkeitsballung Estartu und des Sothos Tyg Ian in der Milchstraße beruhte auf dem Psifunk. (PR 1324, PR 1348)

Verwendet wurde er ebenfalls von den Vironauten und den Gängern des Netzes. (PR 1300, PR 1341)

Quellen