Quappenschiff

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das Quappenschiff ist der typische von den Gish-Vatachh, an der Großen Leere, verwendete Raumschiffstyp. (PR 1665)

PR1704.jpg
Quappenschiff
Heft: PR 1704
© Pabel-Moewig Verlag KG

Allgemeines

Quappenschiffe verdanken ihren Namen den Kaulquappen, denen sie von der Form her ähneln. Diese Raumschiffe haben einen kugelförmigen Hauptteil mit einem kurzen, spitzen Anbau an der Frontseite und einen spitz zulaufenden, waagerecht nach hinten abstehenden Heckteil. (PR 1654)

Taktik

Die Quappenschiffe können zum Überlichtflug zu Pulks von bis zu 400 Schiffen zusammengeschlossen oder aneinandergekoppelt werden. Am Ziel explodiert der Pulk nahezu wie ein Feuerwerkskörper. Die einzelnen Einheiten dezentralisieren sich, um beim Gegner einen Schreckeffekt auszulösen. (PR 1675)

Technische Daten

Die Quappenschiffe gibt es in zwölf verschiedenen Größen zwischen 60 Metern und 400 Metern, wobei das Verhältnis Kopf zu Schwanz etwa 2 zu 3 beträgt. (PR 1675)

Technische Daten: Quappenschiff
Größe: 60–400 m
Unterlichtantrieb: metagravähnlich
Überlichtantrieb: metagravähnlich
Überlichtfaktor: 40–55 Mio.
Offensivbewaffnung: 10 desintegratorähnliche Geschütze
Defensivbewaffnung: 2-fach gestaffelte Feldschirme
Beiboote: 1 Diskusbeiboot, Atmosphärengleiter und Planetenfähren
Besatzung: Bei einem 270 Meter-Quappenschiff: 120 Gish und 215 Vatachh (PR 1671)
Abbildung
Risszeichnung: »Völker der Großen Leere – Raumschiff der Gish-Vatachh« (PR 1671) von Oliver Johanndrees

Aufbau

Der Aufbau der Quappenschiffe ist aus der Risszeichnung zu entnehmen.

Quellen

PR 1654, PR 1665, PR 1671, PR 1675