Söldner für Rom (Blauband)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:AHC7)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Söldner für Rom

Atlan-Zeitabenteuer - Band 7

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Blauband. Für weitere Bedeutungen, siehe: Söldner für Rom (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Atlan-Blaubände (Band 7)
AtlanBlauband007.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
E-Book-Titelbild
AtlanBlauband007eb.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG

Zyklus: Atlan-Zeitabenteuer - Band 7
Titel: Söldner für Rom
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
Bearbeitung: Hans Kneifel
Autoren:

Hans Kneifel

Titelbildzeichner: Rüdiger W. Wick
E-Book: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: Oktober 1995
Hauptpersonen: ...
Handlungszeitraum: 316 v. Chr. – 65 n. Chr., 3561
Handlungsort: ...
Extra:

Zeittafel der Bände 1 bis 6

Karten:

vorne: Weltkarte: Die Fahrt der STERNENVOGEL
hinten: Detailkarten: China / Karthago / Olmeken

Seiten: 416
ISBN: ISBN 3-81181506-7
Zusätzliche Formate: Hörbuch, E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Nachdem Rogier Chavasse den Angriff der Superintelligenz ES auf Gäas Computersysteme erfolgreich beendet hat, kehrt allmählich alles wieder zum Normalzustand zurück. Atlan kann wieder in den Tank mit der heilenden Nährflüssigkeit zurückgesenkt werden. Cyr Aescunnar studiert indessen einen alten Bericht, der sich mit Atlans Aufenthalt bei den frühen Olmeken befasst. (PR-TB 83) Es ist die Erzählung, die jetzt auch vom Arkoniden direkt noch einmal kommt, wenn auch mit kleineren Korrekturen und Ergänzungen aufgrund neuer freigelegter Erinnerungen. Daran schließt sich der Bericht über eine Reise an, die ihn und Rico durch Gallien und das Reich Karthago sowie nach China führt. (PR-TB 254) Das Dorf, das von ihnen schließlich inmitten der Wüste als Stützpunkt gegründet wird, ist auch Ausgangspunkt seiner späteren Bemühungen, die Menschen in ihrer Suche nach Wissen und dem Stein der Weisen zu unterstützen. (PR-TB 259) Staunend erfährt der Historiker, dass der Arkonide und sein Roboter bereits zu jener Zeit Spuren des lemurischen Erbes begegnet sind. Nachdem Atlan von einem kurzen Aufenthalt berichtet hat, während dem er aus einer Gladiatorenschule neue Einwohner für seine Oasensiedlung gewonnen hat (PR-TB 266), gelangt er in die Zeit der römischen Kaiser, in der er unter Nero als Söldner diente und in der Arena kämpfte. (PR-TB 116)

Wieder lernt Cyr Aescunnar viel Neues über die Vergangenheit der Menschheit und Atlans Wirken darin. In den Pausen zwischen den Berichten befasst sich der Historiker damit, zu versuchen, eine Zeittafel der Aufenthalte des Arkoniden unter den Terranern zu erstellen. Atlans Zustand bessert sich während des Zeitraums der Erzählungen deutlich; es gelingt ihm bereits für kurze Augenblicke, sich aus seinen Erinnerungen zu lösen und frei zu sprechen. Auch mit Cyrs Gesundheit scheint es besser zu stehen: die Angst vor der Erblindung, die zuvor eben diese herbeigeführt hat, scheint er nun unter Kontrolle zu haben. Es scheint, als könnten sowohl die Genesung Atlans als auch die Arbeit Cyrs an den ANNALEN DER MENSCHHEIT nun ungestört voranschreiten.

Extra