Besucher aus dem Irgendwo

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1605)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1605)
PR1605.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Ennox
Titel: Besucher aus dem Irgendwo
Untertitel: Er erscheint im Solsystem – die Hyperraumparese hält ihn nicht auf
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1992
Hauptpersonen: Philip, Nora Bierer, Reginald Bull, Tyler Danning, Myles Kantor
Handlungszeitraum: März 1200 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Computer: Frühwarnung und die Sicherheit der LFT
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Das Leben auf Terra hat sich Anfang März 1200 NGZ wieder etwas normalisiert, auch wenn es nach wie vor schwierig ist.

Im Forschungszentrum Titan wird eine mit vierdimensionaler Technik ausgestattete Space-Jet aus dem Jahr 3428 alter Zeitrechnung wieder instand gesetzt und in Dienst gestellt. Reginald Bull und Julian Tifflor geben ihr den Namen SJ 3428 und fliegen am 2. März 1200 NGZ damit zum Mars. Dort ist durch die Hyperraum-Parese ein Terraforming-Projekt außer Kontrolle geraten. Bull und Tiff wollen sich ein Bild von der Situation machen, weil die verantwortlichen Marsianer eindringlich um Hilfe bitten. Monströs veränderte Pflanzen haben den Genpool und die Erbanlagen von sieben Wissenschaftlern einer Experimentalstation verschlungen, wachsen seitdem explosionsartig und bedrohen bewohnte Gebiete. Alles, was sich ihnen in den Weg stellt, wird verschlungen. Rettung kann nur der Geningenieur Tyler Danning bringen, der für die ursprüngliche Konzeption der Pflanzen verantwortlich ist. Danning befindet sich aber vertretungsweise auf der Raumstation NEPTUN ORBITER IX. Dort schwebt er zusammen mit zwölf weiteren Besatzungsmitgliedern in akuter Lebensgefahr, weil die Wasservorräte, die auch zur Sauerstoffgewinnung benötigt werden, zu Ende gehen. Auf der Raumstation ist es mit Eintreten der Toten Zone bei einer Transmittersendung zu großen hyperphysikalischen Entladungen gekommen, die unter anderem die Luftaufbereitung zerstört haben. Außerdem klemmt ein Außenschott, das Danning nur unter Lebensgefahr und großer Anstrengung schließen kann. Dies ist letztlich der Grund für den Sauerstoffmangel. Darüber hinaus werden zwei Besatzungsmitglieder schwer verletzt; während Ariel Hirsut seinen Verletzungen erliegt, überlebt Kiraah Hulvyn.

Überraschend taucht in dieser kritischen Situation der Ennox mit seinem eigenartigen Sitzmöbel auf der Ortungsstation auf. Er sucht nach dem Feuerwehrhauptmann (damit meint er Reginald Bull), um von ihm das Ende des Witzes zu erfahren, den ihm dieser bei ihrer Begegnung auf Wanderer nur unvollständig erzählen konnte. Die von seiner flegelhaften Sprache und seinem ungepflegten Aussehen verblüfften Bewohner von NEPTUN ORBITER IX geben dem Besucher den Namen Philip. Sie schicken Philip zum Mars, weil sich Bull nach ihren letzten Informationen dort aufhalten soll.

Philip wechselt daraufhin auf unbekannte Art seinen Standort und befindet sich auf dem Mars. Dort trifft er auf die völlig verzweifelten Terraforming-Ingenieure, die der unkontrolliert wachsenden Biomasse einfach nicht Herr werden. Kara Dombrowsky bittet Philip, ein dringendes Hilfegesuch an Bully zu überbringen, der sich mittlerweile wieder auf Titan aufhält. Philip wechselt daraufhin zum Titan und trifft dort auf Julian Tifflor und Reginald Bull. Er bestätigt Tifflors Vermutung, dass es mehrere Individuen seiner Art gibt, und übermittelt Bull die dringende Forderung der Marsianer, Danning zu holen. Außerdem erklärt er, dass er bei seiner Art der zeitlosen Fortbewegung nur tote Materie transportieren könne und dass diese höchstens seinem halben Eigengewicht entsprechen darf.

Von Bull fordert er nun das Ende des Witzes und macht weitere Hilfe davon abhängig. Der Terraner hat den Witz jedoch vergessen, und auch Tifflor kann nicht weiterhelfen. Philip will die Forschungsstation schon wieder verlassen, als ein älteres Besatzungsmitglied vortritt und ihm den berühmten Pilzwitz des Starkomikers Narofil Zarnim vollständig erzählt. Daraufhin sichert der Ennox den Terranern seine Hilfe zu. Die SJ 3428 erreicht NEPTUN ORBITER IX. Die Besatzung hat aber nur überleben können, weil sie der Leiche des verstorbenen Ariel Hirsut Wasser entzogen und daraus Sauerstoff gewonnen hat. Als Nora Bierer, die Kommandantin der Station, nach der Rettung durch die Station geht, entdeckt sie gefüllte Sauerstoffflaschen, die vom Mars stammen. Das kann sie sich nicht erklären, weil die Raumstation von der Erde und nicht vom Mars ausgerüstet worden ist.

Innenillustrationen