Roon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Marschall Roon war 1971 Oberbefehlshaber der Landstreitkräfte der Asiatischen Föderation (AF).

Erscheinungsbild

Roon war seinem Aussehen nach kein Chinese, sondern vermutlich Inder oder Indonesier. (PR 2)

Charakterisierung

Er galt als trinkfest.

Geschichte

Nach der Landung Perry Rhodans mit der STARDUST in der Wüste Gobi, die zum Machtbereich der AF gehörte, und der Verkündung der Gründung der Dritten Macht, leitete Roon den Angriff der AF-Streitkräfte gegen die Eindringlinge. (PR 2)

Roon arbeitete mit Major Butaan von der Spionageabwehr zusammen und forderte Rhodan persönlich auf, sich zu ergeben. Als Rhodan nicht einlenkte und Roon stattdessen mit dem arkonidischen Gravitationsneutralisator vertrieb, wurde der Einsatz von Atomwaffen befohlen. Der Landeplatz der STARDUST war jedoch durch einen Energieschirm geschützt, außerdem wurden die Atomwaffen neutralisiert. (PR 2)

Der Hubschrauber, mit dem Roon und Butaan angekommen waren, wurde von der Dritten Macht beschlagnahmt, und Reginald Bull benutzte ihn, um in Australien Dr. Frank M. Haggard zu holen. Auf dem Militärflughafen Tschungking machte er einen Zwischenstopp. Dank des Psychostrahlers konnte er sich gegenüber Hauptmann Fin-lai als dessen Bekannten Marschall Roon ausgeben und ließ den Hubschrauber auftanken. (PR 2 E)

Als Bull von Australien zurückkehrte, erwartete ihn der echte Marschall Roon mit einer Armee in Hongkong, um ihn zu verhaften. Durch den Psychostrahler wurden die Männer schnell handelseinig. Roon erhielt seinen Hubschrauber zurück, während Reginald Bull eine Wagenkolonne und freies Geleit in die Gobi zugesichert bekam. (PR 2)

Diese wenig rühmlichen Zwischenfälle sorgten dafür, dass der vom Dienst suspendierte Marshall Roon noch im selben Monat vor ein Kriegsgericht gestellt wurde. Seine Nachfolge übernahm Marschall Lao Lin-To. (PR 2)

Trotz seines beschädigten Ansehens nahm Marschall Roon später an den Verhandlungen zwischen der AF und der Dritten Macht - vertreten durch Reginald Bull - über den Kauf des besetzten Geländes in der Wüste Gobi teil. Dabei machte Roon keinen Hehl aus seiner Abneigung gegen Bull.

Zitat: [...] »Roons Blick durchbohrte mich wie ein kraftvoll geschleuderter Wurfstern. Mein Freund war der Marschall gewiss nicht. Die Dritte Macht hatte seinem Ansehen geschadet. Zumindest sah er das so. Ich spürte es an seinen Gesten, seinen Worten, seinen giftigen Blicken.« [...] (Kosmos-Chroniken 1, S. 64f)
Anmerkung Marschall Roons weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quellen