Asiatische Föderation

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Asiatische Föderation, kurz AF, war ein terranisches Staatengebilde und eine der Großmächte im 20. Jahrhundert.

Persönlichkeiten aus Militär und Politik

Geschichte

Die Asiatische Föderation wurde im Jahre 1965 gegründet und bestand aus den Föderalstaaten China, Groß-Vietnam, Indonesien, Japan und den Philippinen. (Blauband 13 E, Kap. 14)

Anmerkung: In der Erstauflage werden die Mitgliedsländer nicht genannt. Laut PR – Das größte Abenteuer, S. 660–661 gründete China die AF am 27. Januar 1971 als Reaktion auf die Entstehung der US Space Force. Offizielle Mitglieder waren lediglich China und Nordkorea. Außer Indien erhielten alle anderen asiatischen Länder eine Einladung, die sie aber offenbar ausschlugen. Bemerkenswert ist das Gründungsdatum weniger als fünf Monate vor dem Start der STARDUST.

Die AF war lose mit dem Ostblock alliiert. Hauptstadt war die chinesische Stadt Peking. Bei dem Wettrennen der Staatenbündnisse um die erste Mondlandung im Jahre 1971 hatte die AF die schlechtesten Karten – ihre gleichzeitig mit der STARDUST gestartete Rakete des Raumforschungskommandos explodierte kurz nach dem Start in einer Höhe von 100 Kilometern. (PR 1)

Als die STARDUST mit den Arkoniden Crest zur Erde zurückkehrte, landete Perry Rhodan das Schiff inmitten des Gebiets der AF, was zu großen diplomatischen und militärischen Spannungen führte. Die AF warf, aufgrund der Okkupation durch eine fremde Macht, eine Atombombe auf den Standort der STARDUST. Glücklicherweise konnte die Vernichtung durch einen Energieschutzschirm der Arkoniden verhindert werden. (PR 2) Auch ein wochenlanges Bombardement seitens der Landstreitkräfte mit ihrem unfangreichen Waffenarsenal ließ den Schutzschirm nicht zusammenbrechen. (PR 3)

Ebenso wurde ein unterirdischer Angriffsversuch vereitelt. (PR 4)

Nach dem Auftauchen und der erfolgreichen Abwehr der Fantan-Leute durch Rhodans umsichtiges Handeln fand sich die AF wie die anderen Weltmächte bei der Konferenz der Föderierten Weltmächte endlich bereit, die Dritte Macht als souveränen Staat anzuerkennen. (PR 6)

Später verhandelte Reginald Bull mit Vertretern der AF mit dem Ziel, das okkupierte Gebiet zu kaufen. Für die AF stellte dieses Stück Wüste anscheinend eine unschätzbare Kostbarkeit dar, da sie 10 Milliarden Wikipedia-logo.pngUS-Dollar verlangten, was umgerechnet 60 Dollar pro Quadratmeter bedeutet hätte. Nach der Ansicht Reginald Bulls wären allerdings bereits 5 Cent pro Quadratmeter ein kompletter Wucherpreis. In zähem Ringen gelang es ihm, den Preis auf 7 Milliarden US-Dollar herunterzuhandeln, zahlbar in monatlichen Raten von 500 Millionen Dollar.

Nach jahrelangen Schwierigkeiten ging die AF ab den späten 70ern auf den Westblock mit dem Ziel zu, eine Weltregierung zu erschaffen.

Im August 1981 wurden die Präsidenten der Asiatischen Föderation, des Ostblocks und des Westblocks in Terrania von Perry Rhodan über die Aktivitäten des Overhead informiert. Rhodan stellte ihnen bei dieser Gelegenheit das Ultimatum, innerhalb eines Jahres eine Terranische Weltregierung zu gründen. (PR 26 E, Kap. 7)

Am 25. November 1982 war die Terranische Weltregierung schließlich gegründet. Die Asiatische Föderation existierte zunächst noch, sollte aber aufgelöst werden. (PR 34 E)

Im Jahre 1990 ging sie im neu gegründeten Solaren Imperium auf.

Quellen