Stan Orrmy

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Stan Orrmy war um 3434 ein Mitglied der Toleranzrevolution und ein ehemaliger Agent des Imperiums Dabrifa.

Erscheinungsbild

Aufgrund seines langjährigen Trainings und des Lebens als Jäger war Stan von muskulöser Statur und brachte über 80 kg auf die Waage. An seinem Körper trug er versteckt eine komplette Ausrüstung aus verschiedenen Einbruchswerkzeugen, Blendgranaten, einem Stiftnadler und mehreren Gimmicks in seinen Zahnkronen.

Charakterisierung

In seiner Zeit als Agent hatte er einen sechsten Sinn für Gefahren entwickelt. Nimmt man sein technisches Verständnis, seine Reaktionsschnelligkeit und seine Intelligenz hinzu, war er der perfekte Kandidat für einen guten Agenten. Seine moralischen Bedenken, nur zu töten, falls es notwendig war oder man ihm an den Kragen mwollte, passten nicht in das Profil der Geheimdienste Dabrifas.

Geschichte

Um 3433 befand sich Stan Orrmy seit mindestens sieben Jahren auf der Flucht vor der Geheimpolizei Dabrifas. Nach seiner Weigerung, einen gegen Homer G. Adams gerichteten Mordbefehl zu vollstrecken, stand er weit oben auf den Fahndungslisten. Während seiner Flucht gelang es ihm wiederholt, feindlichen Agenten und Polizeikräften zu entkommen. Zu den Wegpunkten seiner Flucht gehörten unter anderem Terra und Olymp. Seine letzte Station war Pleasance, eine lebensfeindliche Eiswelt, auf der er sich als Pelzjäger durchschlug.

Eines Tages wurde er von der Spitzenagentin Lis-Jeannine Canderveen festgenommen und in das Borneod-Gefängnis auf Nosmo verbracht. Während seines Aufenthalts machte er einige interessante Bekanntschaften, unter anderem lernte er den Serienmörder Vistavak kennen und hassen. Fruchtbarer war sein Umgang mit Scitt, einem langjährigen Insassen, Mitglied der Toleranz und ehemaligen Agenten der Außenweltstaffel. Nach einer langen Zeit von über einem Jahr hinter Gittern wurden er und alle anderen Gefangenen durch die Toleranz befreit. Vor die Wahl gestellt, sich der Rebellion anzuschließen oder bis zur Revolution weggeschlossen zu sein, stimmte er ersterem zu und wurde zu einer Eignungsprüfung in das Hauptquartier auf Holokrit gebracht. Dank einer kleinen Manipulation seinerseits an den Testgeräten wurden ihm Opferbereitschaft und Führungsqualitäten bescheinigt.

So wurde er einem dreiköpfigen Einsatzteam unter Canderveen zugeteilt. Ihre Aufgabe war es, die lokalen Zellen auf Berendiks während der Revolution zu koordinieren und die lokale Funkbasis auszuschalten. Unter der Tarnung, der Außenweltstaffel anzugehören, infiltrierte er die Militärbasis. Es gelang ihm, die Kontrollsysteme zu übernehmen und die Verteidigungssysteme gegen die eigentliche Besatzung zu verwenden. Nach dem Abschalten der Sender und dem Ausschalten eines Großteils der planetaren Garnison war der Weg frei für die verschiedenen Zellen, die Kontrolle über den Planeten zu übernehmen.

Quelle

PR-TB 376