Stephen Door

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Terraner Stephen Door war ein Computerexperte und Positroniker.

Erscheinungsbild

Door war attraktiv. (Galacto City 5)

Charakterisierung

Door wollte, inspiriert durch Geschichten von Isaac Asimov, Roboter schaffen, die nicht nur Helfer der Menschen, sondern eine Verbesserung der Menschheit darstellten. (Galacto City 5)

Geschichte

Door stammte aus Burbank bei Los Angeles und wurde am 14. Mai 1952 als Sohn von Yvette und Michael Door geboren. Er studierte in Stanford an der Fakultät für Computerwissenschaften und schloss mit einem Bachelor der Computerwisenschaften ab. (Galacto City 5)

Im Jahr 1975 reiste Door vom LAX in Los Angeles mit der Airline TWA nach Tokio. Den Direktflug vom LAX ins Juyan-Becken mied er, da er davon gehört hatte, das Chinesische Nationalisten mit Abschüssen gedroht hatten. Über Tokio und einen Flughafen in Sibirien kam er nach Dalaihub und erreichte am 8. Februar 1975 Galacto City. Als man ihn bei der Einreisekontrolle abweisen wollte, erhielt er auf Vermittlung von Inaya Moodley eine vorläufige Staatsbürgerschaft. In der Stadt wohnte er in der Wohnanlage Batian und arbeitete als Praktikant unter Professor Billeter im Positronikpark von Science City. In der Praxis von Frank M. Haggard stahl er eine dort ausgestellte Steuerpositronik der Fantan. (Galacto City 5)

Als er zu seinem Geburtstag am 14. Mai 1975 von Moodley einen ausgemusterten arkonidischen Roboter geschenkt bekam, fing er an, mit diesem zu experimentieren. Er kombinierte ihn mit der Positronik der Fantan und nannte seine Schöpfung Andrew. Drei Monate später war er fertig mit seinem Werk und ließ den Roboter unbeaufsichtigt. Beeinflussungen durch Schadelemente der Fantan, die in der Positronik enthalten waren, führten zu großen Schäden in Galacto City als Andrew begann, sich mit der Technik in der Stadt zu vernetzen. Dafür wurde Door verurteilt und verbrachte das Jahr 1977 in einem Gefängnis im Süden des Juyan-Beckens. Als seine vorläufige Staatsbürgerschaft auslief, wurde sie nicht verlängert, und im März 1978 war Door wieder nach Kalifornien zurückgekehrt. Er war auch noch mit Moodley befreundet, als er geheiratet hatte und drei erwachsene Kinder hatte. (Galacto City 5)

Door machte sich in Burbank mit einem kleinen Handwerksbetrieb selbstständig und hatte einige Patente inne. Im September 2021 erhielt er von Crest eine Einladung zur Gründung des Terrania Institute of Technology. Er überlegte, ob er der Einladung folgen sollte, fühlte sich aber zu alt dafür. (Galacto City 5)

Quelle

Galacto City 5