TIRUN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Ein TIRUN ist eine Raumanzugskombination, abgestimmt für den Einsatz im Tiefenland. TIRUN ist eine Wortschöpfung von Lethos-Terakdschan und leitet sich aus Tiefen-SERUN ab.

Terakdschan brachte die TIRUNS als memorierte Blaupausen mit in das Tiefenland und erschuf zwei TIRUNS, für Atlan und Jen Salik, aus der Formenergie der Starsenmauer. Die Baupläne stammen aus den Katakomben unter dem Dom Kesdschan, es handelt sich ursprünglich um porleytische Technik.

Funktionen

Form und Farbe

Die Grundfarbe eines TIRUN, der aus einem weichen, porös wirkenden Stoff besteht, der eng am Körper anliegt, ist ein mattes Graublau. Allerdings besitzen die sie die Fähigkeit, sich chamäleonartig ihrer jeweiligen Umgebung anzupassen. Selbst komplizierte elektronische Testapparaturen lassen sich dadurch täuschen.

Recyclingsystem

Ein TIRUN regelt auch den Körperhaushalt seines Trägers, er wandelt Körperausscheidungen in einem nahezu vollendeten Recyclingsystem um und versorgt den Träger mit allen notwendigen Aufbaustoffen und Spurenelementen, so dass eine Nahrungsaufnahme im herkömmlichen Sinn nicht notwendig ist.

Gefühlsschwingungsübertragung

Trägern von TIRUNS vermittelt der Anzug, dass sie die Gefühlsschwingungen anderer TIRUN-Träger, die sich in nicht all zu großer Entfernung befinden, empfangen und in Form einer empathischen Verbindung an ihren Träger weitergeben.

Passen

In fünf rundlichen Verdickungen, den Passen, die sich auf der Gürtellinie und an den Hand- und Fußgelenken befinden, sind technische Einrichtungen aller Art untergebracht. Diese können durch Gedankenbefehl aktiviert und gesteuert werden.

In der Gürtelpasse ist der Projektor für den Individualschutzschirm untergebracht. Dieser farblos schimmernde Schirm schützt den Träger sowohl vor Strahlwaffen als auch vor Suggestivbeeinflussung.

In den Handgelenkspassen befindet sich das Waffenarsenal des TIRUNS, es beherbergt sowohl tödlich wirkende Strahlwaffen (Impuls-, Desintegrations-, Intervall- und Thermostrahlen) als auch Paralysatoren und Suggestionswaffen. Durch Gedankenbefehl entstehen an diesen Passen handlange Waffen, die wie Pfeilspitzen aussehen. Sie besitzen die Form von zwei ineinandergeschobenen Dreiecken, deren Flächen im rechten Winkel zueinander stehen und sich der jeweiligen Farbe des Anzugs anpassen. Der TIRUN-Träger kann bis zu sechs dieser Waffen durch gedankliche Fernsteuerung zehn Meter weit ausschwärmen lassen und zum Einsatz bringen.

In den Fußpassen befinden sich die Schwerkraftprojektoren.

Quellen

PR 1216, PR 1217, PR 1250