Titan (Fauna)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Tier. Für weitere Bedeutungen. siehe: Titan (Begriffsklärung).

Titanen waren walähnliche Geschöpfe vom Planeten Quintatha.

Erscheinungsbild

Titanen waren bis zu hundert Meter lang und schillerten in individuellen Farbkombinationen. Die einzige Ausnahme war Rishtyn-Jaffami, der grau war. (PR 2118)

Besonderheiten

Die Titanen lieferten den Barknern, von denen sie gejagt wurden, praktisch alles, was diese zum Leben benötigten. Aus der Haut wurden Segel, Tauchhüllen und Kleidung gefertigt. Die Rippen wurden als Schiffsspanten verwendet. Aus dem Fett wurden Schmiermittel, Kerzen und Arzneien hergestellt. Aus den Zähnen wurden Messer geschliffen, die lebendig und vom Drang zu töten besessen waren. Diese Messer waren das einzige Handelsgut, das die Valenter im Auftrag des Reiches Tradom für die Kreaturen von Quintatha erwarben. (PR 2118)

Aus einem kleinen Teil der Knochen konnte das Linde Pulver hergestellt werden, das beim Verzehr in die Knochen eines Barkners überging, wo es ihm zusätzliche Kraft verlieh. Wenn ein Barkner schwer verletzt wurde, so konnte es sein, dass sein Skelett weiterkämpfte. (PR 2118)

Geschichte

In ferner Vergangenheit schuf Rishtyn-Jaffami eine Pararealität, die er Quintatha nannte. Teil dieser Pararealität waren die Titanen. Rishtyn-Jaffami ging sogar so weit, dass er sich in dieser abgeschotteten, künstlichen Welt ein körperliches Alter-Ego schuf. Er wurde zum »Großen Grauen«, dem größten aller Titanen. (PR 2118)

Im Dezember 1311 NGZ gelangte Benjameen da Jacinta nach Quintatha und wurde von dem Walfänger SIRIOS unter dem Kommando von Shirka gerettet. (PR 2118)

Bei einem Walfang traf die SIRIOS auf Rishtyn-Jaffami. Im Kampf wurde Rishtyn-Jaffami schwer verletzt, und in der Folge kam es zur Vernichtung von Quintatha und aller Titanen. (PR 2118, PR 2119)

Quellen

PR 2118, PR 2119