Tumika

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Tumika war ein Diener von Si kitu.

Erscheinungsbild

Er ähnelte sehr einem Pailliaren, war aber ein Zwerg von höchstens einem Meter Körpergröße. Augen und Ohren waren sehr groß, die Lippen dünn und breit, und die Hände waren je mit drei Scherenklauen ausgestattet. Tumika trug ein locker sitzendes buntes Lumpengewand. (PR 1318)

Geschichte

Durch einen Unfall verschlug es Atlan und Eirene Ende Februar/Anfang März 446 NGZ mit der DORIFER-Kapsel NARU in den Wirkungsbereich einer Pseudowirklichkeit, wo sie auf dem Planeten Pailliar Zeugen des triumphalen Endsiegs der Ewigen Krieger über ihre Gegner, die Gänger des Netzes oder Gorims, wurden. Der Preis für den Sieg war der totale Kollaps der gesamten Mächtigkeitsballung Estartu durch Kontraktion zu einer Singularität. Im letzten Moment rettete Tumika die beiden vor dem Weltuntergang. (PR 1318)

Anschließend verschlug es sie – in derselben oder einer anderen Pseudowirklichkeit – in die Lokale Gruppe, die gegenüber dem Standarduniversum überraschend eine weitere Galaxie aufwies. Meinahu, »die Unerklärliche«, nannte Eirene sie. Sie flogen ein System an deren Rand an. Auf dem Mond Banturat im Lamnasystem zeigte sich Tumika erneut. Er stellte sich nun als Diener des rätselhaften Wesens Si kitu vor und verlangte als Gegenleistung für ihre Rettung aus der kollabierenden Mächtigkeitsballung, die technischen Anlagen von Banturat zu zerstören. Angeblich würden diese Kraftwerksanlagen (Zitat) »[...] das entropische Gefüge des Universums [...]« schädigen. Eirene entdeckte aber, dass sie in Wirklichkeit der Versorgung von Kuppelsiedlungen auf dem Planeten Tanaku dienten; ihre Zerstörung würde die künstlichen Umweltbedingungen vernichten und alle Bewohner, bei denen es sich um Kartanin handelte, dem Tod preisgeben. Die Netzgänger verweigerten den Dienst für Tumikas Herrin. Eirene vertrieb den Zwerg, indem sie Si kitu dreimal als Kahaba schmähte. Wie durch Zauberhand fanden sich Eirene und Atlan zurück auf der NARU und kehrten am 11. April 446 NGZ in das Standarduniversum zurück. (PR 1318)

Quelle

PR 1318