Vay Shessod

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Vay Shessod lebten auf Baikhal Cain im Sternenozean von Jamondi.

Erscheinungsbild

Die waschbärartigen, circa 1,50 m großen Intelligenzwesen lebten vom Fischfang und der Jagd. Sie hatten keine eigene Technik entwickelt, sondern benutzten das, was sie in den Städten gegen Keyzenknochen oder Fisch eintauschten. Darunter befanden sich auch Schlitten, die sie zwar bedienen, aber nicht reparieren konnten. (PR 2204)

Der Begriff Vay Shessod steht für »Jagendes Volk«. Allerdings gab es Unterschiede in der Lebensweise der Vay Shessod der Keyzing-Eiswüste und derjenigen, die südlich davon in der Tundra lebten – die ersten kannten aufgrund der klimatischen Bedingungen keine Landwirtschaft, während die zweiten bereits die Mokas züchteten. Unter diesen bäuerlichen Vay Shessod waren sowohl das Hlaa, eine Mixtur aus Bier und Moka-Milch, die warm getrunken wurde, als auch der Uykanben-Saft sehr beliebt. (PR 2204)

Bekannte Vay Shessod

Geschichte

Im Jahre 1331 NGZ retteten Vay Shessod Perry Rhodan und Atlan in der Eiswüste von Baikhal Cain das Leben und nahmen die beiden bei sich auf. Von den ihnen erfuhren die beiden Unsterblichen die ersten wichtigen Dinge über Baikhal Cain und den Sternenozean. (PR 2204)

Mit dem Untergang Baikhal Cains durch den deflagrierenden Schaumopal beim Rücksturz des Sternenozeans in das Standarduniversum starben wohl auch die Vay Shessod aus. (PR 2280)

Quellen

PR 2204, PR 2280