Weiser von Fornax

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der auch Nachtschatten genannten Entität. Für weitere Bedeutungen, siehe: Nachtschatten (Begriffsklärung).

Als Weiser von Fornax wird das Kollektivbewusstsein einer Gruppe von Nocturnenstöcken bezeichnet, die in der Kleingalaxie Fornax auf dem Planeten Nachtschatten entstanden ist. Der Name Weiser von Fornax wurde ihm von Beauftragten der Kosmokraten verliehen. Er gilt als ältester Nocturnenstock.

Oogh at Tarkan nannte ihn Weiser oder der Weise, aber auch Nachtschatten. (PR 1349)

Übersicht

Der Weise von Fornax ist mindestens 14 Millionen Jahre alt und besteht aus etwa 700.000 Einzelstöcken. Die größten Stöcke sind 2000 Meter hoch und durchmessen 100 Meter. Sie bedecken fast die gesamte Oberfläche des Planeten Nachtschatten. Der Weise ist zwar ein Kollektivwesen, die einzelnen Stöcke führen aber gern Selbstgespräche untereinander, bei denen mit Vorliebe philosophische Themen behandelt werden. Die Kommunikation zwischen den Stöcken erfolgt durch Hyperimpulse. Mit diesen Impulsen kann der Weise auch mit anderen, eigenständigen Nocturnenstöcken in Fornax kommunizieren und Hyperfunkkontakt zum Beispiel mit Raumschiffen aufnehmen.

Geschichte

Der Vojaride Ahn-Visperon verschmolz nach seiner Verwandlung in einen Nocturnen der Schwarmphase mit dem Weisen von Fornax.

Im April 429 NGZ schloss der Weise von Fornax ein Abkommen mit den Terranern, die von Perry Rhodan repräsentiert wurden. Er lieferte Rhodan einen Hinweis für dessen Suche nach EDEN II, Rhodan verpflichtete sich im Gegenzug, bestimmte Regionen von Fornax von Paratau zu reinigen. Zur Erfüllung dieser Aufgabe wurde Kontor Fornax unweit von Nachtschatten eingerichtet. Als die Kartanin Ansprüche auf den Paratau erhoben, ging der Weise von Fornax nicht auf ihre Forderungen ein.

Im Jahre 1171 NGZ half der Weise von Fornax Ernst Ellert und Testare bei der Suche nach den Zeittafeln von Amringhar. (PR 1536)

1218 NGZ wurden unter anderem die 8423 Stöcke des Weisen von Fornax ins Arresum versetzt. Mit Hilfe der Nocturnen sollten dort Lebensinseln gegen die Abruse gebildet werden. Die Stöcke des Weisen von Fornax wurden auf dem Eisplaneten Nachtschatten II verankert. (PR 1745)

Quellen

PR 1259, PR 1274, PR 1290, PR 1349, PR 1536, PR 1745, PR 2000