Yddalara

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Alvin Yddalara war ein Führungsmitglied des Organschiffs PHARYN.

Erscheinungsbild

Die bleiche Alvin war kaum einen Meter groß, aber von überirdischer Schönheit. Ihre elfenhafte, fast durchsichtige bleiche Haut harmonierte perfekt mit ihren hüftlangen gewellten Haaren und machte ihren grazilen Körper verführerisch. Das wurde unterstrichen durch ihre sinnlichen Lippen und die dunklen, unter langen seidigen Wimpern warmherzig blickenden Augen.

Geschichte

Im Jahre 2650 übergab ihr Oddrinn, der Kommandant der PHARYN, die beiden Gefangenen Atlan und Razamon, damit sie sie mit dem Traumspürer untersuchen sollte. Vorher bat Atlan um eine Ruhepause, da sein Gefährte sehr erschöpft war. Yddalara ließ sie durch zwei Schwarzalven in die Kabine C-11-77 bringen und mit einem (kärglichen) Mahl versorgen.

Nach einigen Stunden ließ sie die beiden von fünf schwerbewaffneten Schwarzalven abholen und in ein Labor bringen, wo Razamon einen Tobsuchtsanfall bekam, zahlreiche Alven bewusstlos schlug und Zerstörungen an der Ausstattung anrichtete. Erst ein Gersa-Predogg konnte den Berserker paralysieren. Anschließend rief die hübsche Alvin Nanughan herbei, der Razamons Lähmung neutralisierte und die beiden auf die Behandlung durch den Traumspürer vorbereitete. Anschließend wurde das Gerät aktiviert und schickte die Bewusstseine der beiden Fremden in mehrere Traumwelten, während ausgewertet wurde, wie sie reagierten. Das Ergebnis erbrachte, dass die beiden durch und durch positiv eingestellt waren.

Nachdem die Untersuchung fertig war, behaupteten Atlan und Razamon, nicht nur im Traum sondern tatsächlich auf fremden Welten gewesen zu sein. Yddalara hielt das für völlig unmöglich, aber da die Kammer mit dem Traumspürer während der Untersuchung von allen Alven hatte verlassen werden müssen, konnte das niemand völlig ausschließen. Erst als der Berserker behauptete, mittels eines durch den vorgetäuschten Tobsuchtsanfall gestohlenen Yrparions die Träume beeinflusst zu haben, wurde sie hellhörig. Das magische Gerät wurde von Igguuz aufbewahrt, und eine Kontrolle ergab, dass es nicht mehr auffindbar war. Yddalara war bestürzt, aber letztendlich zählte nur das Untersuchungsergebnis, und aufgrund dessen ließ Oddrinn (nach Rücksprache mit Yddalara) Atlan und Razamon mit der PHARYN-HA nach Luckirph bringen.

Quelle

Atlan 475