Atopischer Synaptor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Atopische Synaptor ist ein Objekt, das eine Kontaktaufnahme mit der Heimat der Atopen ermöglicht.

Aufbau

Beim Anblick des Atopischen Synaptors fühlte sich Perry Rhodan sofort an einen Beichtstuhl erinnert. Der an einer Seite offene hölzerne Kasten scheint aus einem einzigen Holzblock gefertigt worden zu sein. Die Innenwände sind unregelmäßig, so als ob der Hohlraum von Hand ausgeschabt worden sei. Der Atopische Synaptor hat eine quadratische Grundfläche mit zwei Metern Seitenlänge. Er ist drei Meter hoch. Das Dach ist leicht aufgewölbt. In den beiden Seitenwänden befindet sich je ein quadratisches, unverglastes, mit einem feinen Holzgitter abgedecktes Sichtfenster.

Auf dem hölzernen Boden steht eine ebenfall hölzerne 30 Zentimeter hohe Bank mit einer 30 Zentimeter breiten, 60 Zentimeter langen ovalen Sitzfläche. Die sehr schmale Rückenlehne ist im oberen Bereich leicht nach hinten gebogen und verbreitert sich dort zu einer Kopfstütze. Ein Terraner müsste den Kopf weit in den Nacken legen, um ihn auf der Stütze ruhen zu lassen. Auch die Bank sieht aus, als sei sie aus einem einzigen Holzstück gefertigt worden.

Geschichte

Perry Rhodan und Bostich entdeckten den Atopischen Synaptor im 16. Jahrhundert NGZ in einem verborgenen Saal, der zu den Räumlichkeiten Baudencercs im Kontrafaktischen Museum auf Axxallia-Annor gehörte. Baudencerc behauptete, der Atopische Synaptor sei das wertvollste Objekt in der Larendomäne, womöglich in ganz Larhatoon. Er sagte, es habe den »Transfer« nicht unbeschadet überstanden, sonst sei es damit möglich, Kontakt mit der Heimat der Atopen aufzunehmen. Was unter »Transfer« genau zu verstehen war, erklärte Baudencerc nicht. (PR 2736)

Später wurde Rhodan von den Lucbarni zu einem weiteren Atopischen Synaptor geführt. Dieser befand sich inmitten des Trümmerfelds des Omega-Fragmentariums auf dem Planeten Cautghossor in der Lucbarni-Domäne und war funktionsfähig. Als Rhodan diesen Atopischen Synaptor benutzte, blickte er in die Unendlichkeit und sah Gesichter, deren Anzahl er merkwürdigerweise genau kannte - es waren 10 hoch 123, eine Vigintilliarde. Rhodan hatte den Eindruck, dass diese Gesichter jedes Elementarteilchen wahrnahmen, das je existiert hatte, und dass sie alle Ereignisse bis zurück zum Urknall kannten. Rhodan vernahm zwei Botschaften: »Fürchte dich nicht. Alles hat eben erst begonnen«, und »Wir sind in den Jenzeitigen Landen«. (PR 2738)

Ein Atopischer Synaptor befand sich in zumindest einer der vier gleichzeitig existierenden alternativen Versionen des Atopenschiffes WEYD'SHAN, welches sich auf beziehungsweise in dem Planeten Andrabasch befand. Dieser wiederum war in eine Art Ausstülpung der Synchronie eingebettet. Im Jahre 2271 NGZ nach ATLANC-Bordzeit wurde Atlan von einem Cherrenped'shan zu diesem Synaptor geführt. Er erhielt dort Kontakt mit einer Entität, die nach Angabe des Cherrenped'shan den Überrest eines Fauthen darstellte. (PR 2831)

Quelle

PR 2736, PR 2738, PR 2831