BRITTAX

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die BRITTAX war ein Beiboot der SOL.

Technische Details

Der Kugelraumer war ein Leichter Kreuzer mit 100 Metern Durchmesser. Er war mit sechs Nug-Schwarzschild-Reaktoren und drei Transformkanonen zu jeweils 1000 Gigatonnen Vergleichs-TNT ausgerüstet. (Atlan 534)

Die BRITTAX erreichte eine Beschleunigung 800 km/sec². Zwei Kompakt-Waringer ermöglichten dem Raumschiff eine Gesamtreichweite von drei Millionen Lichtjahren. (Atlan 534)

Geschichte

Im September 3791 suchten Atlan, Bjo Breiskoll und Breckcrown Hayes mit diesem Raumschiff in der Sternenballung Bumerang nach Heimat-1, dem Ursprungsplaneten der Molaaten. Die fünf Molaaten Oserfan, Sanny, Drux, Filbert und Pina sowie der Extra Argan U waren ebenfalls an Bord. Während des Fluges stellte Sanny unter Beweis, dass sie schneller rechnen konnte als eine terranische Positronik. (Atlan 534)

Das System von Heimat-1 wurde zwar gefunden, war jedoch zerstört worden. Der Kreuzer suchte vergeblich nach Überlebenden. Auf dem Rückflug zur SOL entdeckte die BRITTAX den Planeten Fundgrube und landete dort, um die in der SOL am dringendsten benötigten Rohstoffe aufzunehmen, vor allem Holz. Das Schiff blieb über Nacht auf dem Planeten. Einige Besatzungsmitglieder wollten am liebsten auf dem Planeten bleiben, aber Atlan unterband das Vorhaben, denn die Solaner würden auf der sehr kalten Welt nicht lange überleben. (Atlan 534)

Mit prall gefüllten Lagern kehrte die BRITTAX zur SOL zurück, wo sie am 10. September wohlbehalten ankam. (Atlan 534)

Quelle

Atlan 534