Cronot

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Cronot ist die Hauptwelt der Sonne Heith. Die Sonne Heith ist 48.283 Lichtjahre von Sol und 4316 Lichtjahre vom System Kael entfernt. Bis zum Gosenasystem sind es 8302 Lichtjahre. (PR 2918, S. 62)

Astrophysikalische Daten: Cronot
Sonnensystem: Heith
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 48.283 Lichtjahre
Typ: Sauerstoffwelt, Sumpfwelt
Rotationsdauer: 22,3 h
Schwerkraft: 0,98 g
Atmosphäre: Sauerstoff
Mittlere Temperatur: +46,21 °C
Bekannte Völker
Rockandos, Sumpfgebleichte

Übersicht

Es handelt sich um eine erdähnliche Sumpfwelt. Es gibt keine wirklichen Kontinente, sondern nur einige große Inseln, die man als kleine Kontinente klassifizieren kann. Diese Landmassen sind von dichter Vegetation und ausgedehnten Sümpfen bedeckt.

Es gibt auf dieser Welt drei Stützpunkte der CONDOS VASAC (CV) mit den Bezeichnungen POLA-1-C, POLA-2-C und POLA-3-C.

POLA-1-C

POLA-1-C war eine Tempelstadt der Antis. Die pyramidenartigen Turmbauten sahen riesigen bis zu 500 Meter hohen Schneckenhäusern ähnlich. Die Stadt wurde auf den Überresten einer alten Stadt der Rockandos errichtet. Der Untergrund unter der Stadt besteht aus riesigen Labyrinthen und Höhlen.

Unumschränkter Herrscher der Station der CV war im Jahre 2408 Yuycolo. Er residierte in einem schmalen, langgestreckten Gebäude.

Im Februar 2408 starteten die Rockandos unter Führung von Daynamar einen Angriff auf die durch einen Energieschirm geschützte Stadt. Durch einen von den Sumpfgebleichten gegrabenen Stollen gelangten Daynamar, Wendric, ein Sumpfgebleichter und die USO-Spezialisten Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon, Monty Stuep und Kamla Romo in die Stadt. Nachdem Daynamar den Anti Yuycolo nach kurzem Kampf besiegte, zwang er den Hohepriester, den Schutzschirm abzuschalten. Die wartende Rockando-Armee drang in die Tempelstadt ein und legte sie in Schutt und Asche.

POLA-2-C

Bei POLA-2-C handelt es sich um die wichtigste der drei Stationen der CV. Es herrschen in dieser Tempelstadt der Antis Bauten vor, die sich wie ein Schneckenhaus nach oben drehen und sich dabei immer mehr verjüngen. Von den Einheimischen wird diese Station Dämonenland genannt.

In diesem großteils unterirdisch angelegten Stützpunkt betreiben Angehörige des Volkes der Aras biotechnische Forschungen. Opfer der Genmanipulationen sind hauptsächlich die Sumpfgebleichten und die Feuerbläser.

Tempel der Weißen Schatten

Dieses Gebäude in POLA-2-C stellt den Haupttempel der Stadt dar. Der schneckenartig konstruierte Bau verfügt über insgesamt acht Windungen und ist von einer nadelartigen Spitze gekrönt. Hier residierte der Hohe Prampriester Yuycolo.

Tempel der Grünen Bolofah

Das Tempelgebäude in POLA-2-C ist eigentlich ein Laboratorium, das weit in den Untergrund des Planeten reicht.

Geschichte

Cronot ist die Heimat der Rockandos und der Sumpfgebleichten. Aus der Tierwelt sind noch die Cordos, die Dämonen, die Kumacs, die Bajas und die Dolmane erwähnenswert.

Auf Cronot wurde im Jahre 2408 die Metamorphose-Seuche entwickelt.

Am 21. Juli 1551 NGZ fand in der Nähe des Heithsystems das Rendez-vous der MACANA mit der EX 378 MANILA statt. Dabei setzten Icho Tolot sowie Reginald Bull mit Familie an Bord des terranischen Raumschiffes über. (PR 2918, S. 63)

Quellen