Dienstburg

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Eine Dienstburg ist eine gewaltige Raumstation, der Dienstsitz eines Progress-Wahrers der Terminalen Kolonne. Sie ist in der Lage, zwischen einzelnen Universen des Multiversums zum Standort eines RUFERS zu wechseln. Außerdem besitzt sie schwache Unter- und Überlichttriebwerke.

PR2362.jpg
CRULT
Heft: PR 2362
© Pabel-Moewig Verlag KG

Aufbau

Anmerkung: Es ist nicht bekannt, ob der Aufbau aller Dienstburgen gleich ist. Die folgende Darstellung bezieht sich auf die Dienstburg CRULT.

Eine Dienstburg hat die Form einer flachen Schüssel mit einer Höhe von 5,6 km. Der Außendurchmesser beträgt am oberen Rand 28,5 km. Die »Bodenfläche« ist nach außen gewölbt und hat auf der tiefsten Ebene einen Außendurchmesser von circa sieben Kilometern.

Die Innenseite der Schüssel fällt in mehreren Terrassenstufen nach unten ab. Auf diese Weise entstehen drei Ringe, die Platz für Bebauung bieten. Der oberste Ring ist 1,3 km breit, die beiden tieferen Ringe haben eine Breite von zwei Kilometern. Hinzu kommt der äußerste Ring, der auch als Landefeld-Ring bezeichnet wird. Er ist 3,45 km breit und atmosphärenlos.

Bei den drei tiefer gelegenen Ringen wird eine künstliche Atmosphäre durch Energiefelder gehalten. Auf den tieferen Terrassen befindet sich ein Labyrinth aus dicht gedrängten Bauwerken in allen möglichen Formen.

Den »Boden« der Schüssel bildet eine elf Kilometer durchmessende Plattform mit dem Zenter-Kreis.

PR2474.jpg
CRULT
Heft: PR 2474
© Pabel-Moewig Verlag KG

Zenter-Kreis, Silberturm und Progress-Amt

Auf der tiefsten, elf Kilometer durchmessenden Ebene der Dienstburg befindet sich der 2,8 km durchmessende Zenter-Kreis. Dieser Bereich ist durch einen Prallfeldzaun von der Umgebung abgeriegelt. Im Zenter-Kreis erhebt sich der so genannte Silberturm, das Amt des Progress-Wahrers. Hierbei handelt es sich um einen 1,2 km hohen Kegelstumpf, der an der Basis 1,6 km und an der Spitze einen Kilometer durchmisst. Der silberfarbene Turm ist völlig glatt und weist keine Fensteröffnungen auf. Er ist der Sitz des Progress-Wahrers, von hier aus wird die Terminale Kolonne gelenkt.

Anthrazit-Sphäre

Die 120 Meter durchmessende kugelförmige Anthrazit-Sphäre ist der eigentliche Standort des Progress-Wahrers. Sie befindet sich im geometrischen Zentrum des Silberturms. Innerhalb der Hohlkugel gibt es eine zur Kugelwandung ausgerichtete künstliche Schwerkraft, so dass man den Eindruck erhält, andere Wesen würden über Kopf an der Decke hängen. Die Sphäre besteht aus einem Material, das poliertem, anthrazitfarbenem Stein ähnelt. Überall befinden sich Schaltpulte und Konsolen, an denen gearbeitet wird. Von hier aus leitet die Chaos-Phalanx die Dienstburg beim Universenwechsel. In der Anthrazit-Sphäre befindet sich auch der Progress-Wahrer selbst.

Dunkler Distrikt

Der Dunkle Distrikt ist die Heimstatt der Dunklen Ermittler. Er liegt auf der mittleren Terrasse und ist durch Grenzmarkierungen von den anderen Gebieten abgetrennt. Er darf nicht betreten werden und liegt stets in tiefster Dunkelheit.

Chaosschacht

Innerhalb eines weit verzweigten Bereichs aus Versorgungsanlagen befindet sich der circa 20 Meter breite, senkrecht in die Tiefe führende Chaosschacht. Innerhalb des Schachts herrscht Wikipedia-logo.pngSchwerelosigkeit, für den Notfall sind Leitersprossen in der Wandung angebracht. Man durchquert den Schacht üblicherweise mit Flugaggregaten. In den tieferen Ebenen herrscht eine künstlich erzeugte Strangeness.

Kaverne des Laboraten

Am Grund des Chaosschachts befindet sich der Lebensraum des Laboraten. Schacht und Kaverne dürfen nur von besonders strangeness-resistenten Personen, den Schachtsteigern, betreten werden. Auch in der Kaverne, in der der Laborat gefangen gehalten wird, herrscht eine künstlich erzeugte Strangeness. Die Schachtsteiger »ernten« dort unter Lebensgefahr die Larven des Laboraten, die an den Tentakeln dieses Raubtieres sitzen. Die Schachtsteiger fangen die nach ihnen schlagenden Tentakel des Laboraten mit langen Stangen ab. Die Larven bleiben dabei auf den Stangen zurück und können den Kolonnen-Anatomen zur Weiterverarbeitung übergeben werden.

Sondergast Distrikt

In diesem Disktrikt werden besondere und hochstehende Gäste einer Dienstburg beherbergt. Dabei werden ihnen neben einer Suite auch persönliche Diener, gewöhnlich Czé-Kih-Zwieheiten, zugeteilt.

Besatzung

In einer Dienstburg leben und arbeiten rund 20 Millionen Personen aus mindestens 70 verschiedenen Völkern der Terminalen Kolonne. Auch einzelne Kolonnen-Anatome sind hier tätig. Auf CRULT wurden auch Lebewesen beobachtet, die Halutern oder Bestien gleichen.

PR2419.jpg
SIRC
Heft: PR 2419
© Pabel-Moewig Verlag KG

Universumswechsel

Die Dienstburg kann zwischen Universen wechseln. Dieser Vorgang wird begleitet von hohen Strangeness-Werten, die umso höher sind, je weiter die Universen voneinander »entfernt« sind. Da nur wenige Lebewesen so hohe Strangeness-Werte überhaupt ertragen können, werden die meisten Bewohner einer Dienstburg vor dem Durchgang betäubt.

Der bisher einzige dokumentierte Wechsel einer Dienstburg, der Dienstburg CRULT, wurde von besonders hohen Strangeness-Werten begleitet, was auf eine große »Entfernung« zwischen den beiden Universen schließen lässt. (PR 2342)

Bekannte Dienstburgen

Darstellungen

Quellen