Eiris-Kehre

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Eiris-Kehre ist ein Phänomen, das dazu führt, dass sich die Anker von Superintelligenzen in ihrem Wirkungsbereich lösen.

Allgemeines

Die Bezeichnung rührt daher, dass sich die Eiris gewissermaßen gegen die Superintelligenz kehrt. Eine mögliche Ursache ist die Denaturierung der Eiris nach dem Tod einer Superintelligenz. (PR 2870)

Die Eiris-Kehre wird von einem Teil der Höheren Mächte als so bedrohlich eingestuft, dass sie die Eiris einer verstorbenen Superintelligenz zu entsorgen versuchen. (PR 2870)

Geschichte

Im Jahre 1518 NGZ wurde Perry Rhodan von Ovaron Kilmacthomas, einem Präterital-Kontaktler der INSTANZ, über die Gefahr einer bevorstehenden Eiris-Kehre informiert, die nicht nur ES, sondern alle Superintelligenzen innerhalb einer Sphäre von etwa 100 Millionen Lichtjahren Durchmesser bedrohte. (PR 2870)

Zur Entstehung der drohenden Eiris-Kehre trug nach Aussage von Ovaron Kilmacthomas wesentlich die dys-chrone Drift bei. (PR 2870)

Da die Eiris-Kehre das Polyport-Netz bedrohte, das für die INSTANZ von essenzieller Bedeutung war, forderte er von Perry Rhodan die Herausgabe seines Ur-Controllers, um das gesamte Polyport-Netz aus der Zeit der Eiris-Kehre zu bergen. (PR 2870)

Quelle

PR 2870