Ferenice Mellner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die Ferranerin Ferenice Mellner war eine Geologin auf Ferrol.

Erscheinungsbild

Sie hatte weißblonde Haare mit schwarzen Strähnen. Ihre Augen waren orangebraun. Wie alle Ferraner war sie etwas kleiner als ein Terraner, dafür aber umso kräftiger gebaut. (PR 3064)

Im Jahre 2046 NGZ war sie 46 Jahre alt. (PR 3064)

Sie hatte mit ihrem Ehemann Harko Mellner eine 12-jährige Tochter namens Cherry. Mellner war als Geologin »eine anerkannte Spezialistin«, dabei jedoch ohne Spezialgebiet, da sie in allen geologischen Bereichen herausragend war. (PR 3064, S. 40)

Sie war aber auch schwierig, ging eigene Wege und fühlte sich niemanden gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet. (PR 3064)

Geschichte

Mellner arbeitete jahrelang heimlich und verbotenerweise mit der Topsiderin Zikktro-Raut zusammen, die auf dem Planeten Rofus stationiert war, um die auf Ferrol siedelnden Ferraner zu überwachen. (PR 3064)

Im Dezember 2046 NGZ kontaktierte die Topsiderin Mellner und berichtete ihr, dass etwas in die topsidische Station auf Rofus eingedrungen sei, woraufhin alle Topsider zusammengebrochen waren. (PR 3064)

Um ihren topsidischen Kollegen zu helfen, machte sich Mellner auf den Weg nach Bariya, den zehnten Planeten des Wegasystems. Nachdem kein Kontakt zu ihr herzustellen war, machte sich Perry Rhodan schließlich auf die Suche nach ihr und fand sie in ihrem Camp auf Bariya mehr tot als lebendig. In ihrem Zelt war ein Bleichstern, ein seesternähnliches Objekt, das Mellner erforschte und das ihr ihre Lebensenergie raubte. Rhodan brachte Mellner schließlich zur Behandlung nach Ferrol. (PR 3064)

Quelle

PR 3064