Gaivhari Gaishanc

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Gaivhari Gaishanc war der cairanische Leiter der Strafkolonie auf Ghabar.

Erscheinungsbild

Seine goldene Haut wirkte fahl, was die dunklen Flecken betonte. (PR 3012)

Charakterisierung

Gaishanc wirkte stets emotionslos. (PR 3012)

Geschichte

Im Jahre 2013 NGZ war Gaivhari Gaishanc der cairanische Leiter der Strafkolonie auf Ghabar. Dies schloss auch die wissenschaftlichen Forschungslabore ein. Ihm wurden die Zwillinge Odin und Dva vertraglich überschrieben. Gaishanc überwachte persönlich die weiteren Versuchsstränge. Nachdem er die beiden mit Paragewebe ausgestattet hatte, entwickelten sie unterschiedliche Parafähigkeiten. (PR 3012)

Gaivhari Gaishanc konnte nicht verhindern, dass die Zwillinge gemeinsam mit ihrer Mutter von Ghabar flüchteten. Er setzte ein Kopfgeld auf die Flüchtlinge aus. Nachdem das von ihm eingesetzte Paragewebe seine Funktion eingestellt hatte und es zu Nebenwirkungen kam, nahmen die Zwillinge Kontakt zu ihm auf. Gaivhari Gaishanc war dazu bereit, Odin und Dva in seine Dienste zu nehmen. Sie mussten sich verpflichten, exklusiv als Assassinen für ihn zu arbeiten. Er gab ihnen die Decknamen »Dancer« und »Schlafner«. Als Lohn versprach Gaivhari Gaishanc ihnen Vitalenergie. Seine Zielpersonen waren stets Verbrecher, die den Frieden in der Milchstraße gefährdeten. Zumindest stellte er es so dar; in Odin und Dva wuchsen im Verlauf der Zeit Zweifel an diesen Behauptungen. (PR 3012)

Im Jahre 2045 NGZ setzte Gaivhari Gaishanc die beiden Meuchelmörder auf den entflohenen Sträfling Lanko Wor an. (PR 3012)

Quelle

PR 3012