Lanko Wor

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Lanko Wor war ein terranischer Kleinkrimineller und Betrüger.

Tarnidentitäten

Geschichte

Lanko Wor und seine Ehefrau Giuna Linh waren Hochstapler. Um in den Etappenhof von Anyaart der Akonen zu gelangen, täuschten sie eine falsche Identität vor. (PR 3000)

Im Jahre 2045 NGZ war Wor rechtskräftig verurteilt und in einer Ausweglosen Straße inhaftiert worden. Er hatte einen Cairaner beleidigt und sogar gewaltätig angegriffen. Seine Ehefrau konnte den Kontakt zum Agenten des Nachrichtendienstes Ephelegon Kondayk-A1 herstellen und gemeinsam eine Befreiungsaktion für Wor durchführen. Wor befand sich im Koma. Aufgrund der Tatsache, dass er auf der Ausweglosen Straße in die Abhängigkeit eines Vital-Suppressors geraten war, litt er an Entzugserscheinungen. (PR 3000)

Bei einem weiteren Einsatz in der Ausweglosen Straße wurde Wor, immer noch bewusstlos, mitgenommen. Je näher sie dabei dem Vital-Suppressor kamen, desto besser ging es Wor. Beim Suppressor trafen sie auf eine weitere Gruppe um Perry Rhodan, kurz darauf erwachte Wor. Gemeinsam mit Rhodan flohen sie auf die BJO BREISKOLL. (PR 3004)

Am 12. Oktober erreichte Wor mit Rhodan und der TREU & GLAUBEN das Habitat Gongolis. Hier sollte das Treffen zwischen Rhodan und Reginald Bull stattfinden. Da Wor nach seiner Flucht von den Cairanern als vogelfrei erklärt worden war, wurde er auf Gongolis von Agenten des Cairanischen Panarchivs entführt. Rhodan gelang gemeinsam mit Donn Yaradua wenig später seine Befreiung. (PR 3010)

Am 7. Januar 2046 NGZ begleitete Wor Atlan mit der TREU & GLAUBEN in einem als diplomatische Mission getarnten Einsatz nach M 13. (PR 3026)

Im April entsandte Reginald Bull Wor und Linh zum Etappenhof von Kesk-Kemi. Der NDE hatte Hinweise darauf erhalten, dass die Transmitter-Hasardeure Anschläge auf das Netz der akonischen Etappentransmitter planten. Am 12. April, während der feierlichen Eröffnung des Hofes kam es zum Angriff der Piraten Sie veranstalteten ein Massaker an der Besatzung und nahmen einige prominente Gäste als Geiseln. Wor und Linh gelang es gemeinsam mit den beiden Transmittertechnikerinnen Barbara Meekala und Rohonzori die Geiseln zu befreien und anschließend mit der TREU & GLAUBEN vom Hof zu fliehen. Die beiden konnten noch in Erfahrung bringen, dass die Hasardeure mit den Cairanern zusammenarbeiteten. (PR 3056)

Quellen

PR 3000, PR 3004, PR 3010, PR 3026, PR 3056