Giuna Linh

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Giuna Linh war eine terranische Kosmologistikerin. (PR 3000, S. 11)

Tarnidentitäten

Geschichte

Giuna Linh arbeitete als externe Beraterin für die Akonen im Etappenhof von Anyaart. Ihr Mann, Lanko Wor, war von den Cairanern verhaftet worden. Er hatte einen Cairaner beleidigt und angegriffen. Aus diesem Grund wurde er in einer Ausweglosen Straße inhaftiert. Linh versuchte alles, um ihren Mann zu befreien, allerdings ohne Erfolg. (PR 3000)

Als es im Transmitterhof zu einer schweren Explosion in einem schlecht gesicherten Bereich kam, wurde dieser Terrorakt dem Barniter-Konsortium zur Last gelegt. Die Cairaner setzten Gespräche an, die diesen Anschlag aufklären sollten. Für die Barniter reiste Kondayk-A1 an, einer der erfolgreichsten Händler seines Volkes. Linh sah ihre Chance gekommen, denn Kondayk galt als skrupellos und gewinnsüchtig. Sie konnte zwei ausgebrannte Zellaktivatoren der Gemeni anbieten und sie kamen ins Geschäft. Die Geräte waren Raritäten und wurden für Unsummen gehandelt. (PR 3000, S. 29)

Tatsächlich interessierten sich Kondayk-A1 und sein Buchhalter, der Terraner Cyprian Okri, aus ganz anderen Gründen für Linh. Sie waren Agenten des Nachrichtendienstes Ephelegon und suchten jemanden für ihre Zwecke. Linh wurde von ihnen überzeugt, an einer Befreiungsaktion für ihren Mann teilzunehmen. Über das Verwaltungszentrum auf dem Gasriesen Pelorius gelangten die drei in die Ausweglose Straße. Linh nahm dort Kontakt mit den Gefangenen auf. Sie sollte sie aufhetzen und auf diese Weise ein Chaos verursachen. Dieser Plan gelang und die Agenten konnten Wor finden. Gemeinsam begaben sie sich auf die TREU & GLAUBEN, das Raumschiff von Kondayk-A1. (PR 3000)

Danach wurde Wor, der sich im Koma befand, von dem Ara Spand betreut. Allerdings ohne sichtbaren Erfolg. Linh hasste die Untätigkeit, musste aber vorsichtig sein, da sie von den Cairanern für vogelfrei erklärt worden war. Sie kam auf die Idee, dass Wor nicht erwachte, weil er dem Vital-Suppressor nicht mehr ausgesetzt war; er litt quasi unter Entzugserscheinungen. Um diese Frage zu klären, drangen die NDE-Agenten mit Linh und dem bewusstlosen Wor erneut in die Ausweglose Straße ein. Je näher sie dabei dem Vital-Suppressor kamen, desto besser ging es Wor. (PR 3004)

Als Linh und die Agenten den Vital-Suppressor erreichten, trafen sie auf eine weitere Gruppe um Perry Rhodan. Kurz darauf erwachte Lanko Wor aus dem Koma. Als die Cairaner sie entdeckten, zogen sie sich auf die BJO BREISKOLL zurück. Von dort aus wechselte Linh wieder auf die TREU & GLAUBEN zurück. (PR 3004)

Am 9. Oktober war sie weiterhin an Bord der TREU & GLAUBEN, denn Wor wurde noch von Spand untersucht. Drei Tage später erreichten sie das Habitat Gongolis. Hier sollte das Treffen zwischen Rhodan und Reginald Bull stattfinden. (PR 3010)

Am 7. Januar 2046 NGZ begleitete Linh Atlan mit der TREU & GLAUBEN in einem als diplomatische Mission getarnten Einsatz nach M 13. (PR 3026)

Im April entsandte Reginald Bull Linh und Wor zum Etappenhof von Kesk-Kemi. Der NDE hatte Hinweise darauf erhalten, dass die Transmitter-Hasardeure Anschläge auf das Netz der akonischen Etappentransmitter planten. Am 12. April, während der feierlichen Eröffnung des Hofes kam es zum Angriff der Piraten Sie veranstalteten ein Massaker an der Besatzung und nahmen einige prominente Gäste als Geiseln. Linh und Wor gelang es gemeinsam mit den beiden Transmittertechnikerinnen Barbara Meekala und Rohonzori die Geiseln zu befreien und anschließend mit der TREU & GLAUBEN vom Hof zu fliehen. Die beiden konnten noch in Erfahrung bringen, dass die Hasardeure mit den Cairanern zusammenarbeiteten. (PR 3056)

Quellen

PR 3000, PR 3004, PR 3010, PR 3026, PR 3056