HAPPY DAY

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die HAPPY DAY war eine Space-Jet mit 30 Metern Durchmesser im Besitz der UHB.

Technische Details

Die Jet verfügte über eine schwere Bewaffnung.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Anfang November 2840 sollte die HAPPY DAY ein fünfköpfiges Team von Kosmischen Bedrängtenhelfern unter Führung von Roger Chapman auf den Planeten Baikular bringen, um Ermittlungen zu Terroranschläge aufzunehmen. (Atlan 50)

Die HAPPY DAY brachte das Einsatzteam nach Abschluss der Operation nach Satisfy zurück. (Atlan 50)

Anmerkung: Seltsam muten die Ausführungen an, dass Roger Chapman und sein Team am 8. November 2840 die Kreisbahn des zehnten Planeten im Offronner-System kreuzten (Atlan 50 Seite 31) und nach Baikular flogen und drei Tage später, am 11. November 2840 Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon mit der HAPPY DAY auf einem Feld von Port Baikular landeten. (Atlan 50 Seite 32). Wahrscheinlich flogen Chapman & Co mit der ebenfalls auf Seite 31 erwähnten GLOBETROTTER, während Tekener und Kennon mit der HAPPY DAY unterwegs waren.

Anfang Dezember 2840 flogen Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon im Auftrag der Kalfaktoren nach Rudyn, um die Hintermänner der verübten Terroranschläge und Attentate zu finden. (Atlan 51)

Bei einem Einsatz Ende Juni 2841 transportiert die HAPPY DAY die beiden Chefs der UHB nach Siga, um dem Ultra-Khoon das Handwerk zu legen. (Atlan 63)

Mitte Juli 2841 war die HAPPY DAY unterwegs nach Ertrus, wo eine Revolution einen politischen Umsturz herbeiführte. (Atlan 66)

Quellen

Atlan 50, Atlan 51, Atlan 63, Atlan 66