HORL VII

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die HORL VII war ein Walzenraumer der Horl-Sippe der Springer.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Ende Juli / Anfang August 1982 gehörte die HORL VII zu einem aus 78 Handelsraumern bestehenden Verband unter dem Kommando des Patriarchen Etztak, der einem Hilferuf von Orlgans folgte und im Beta-Albireo-System materialisierte. Orlgans war bei dem Versuch, Informationen über die Dritte Macht sowie die Welt des Ewigen Lebens aus Julian Tifflor herauszuholen, in Konflikt mit drei weit überlegenen terranischen Raumschiffen geraten. Tifflor und vier weitere Kadetten hielten sich auf dem Planeten Snowman versteckt. Für den Fall, dass er Tifflor nicht in die Hände bekommen konnte, plante Etztak die Vernichtung des Planeten mit an Bord der HORL VII gelagerten Gravitationsbomben, um zu verhindern, dass Konkurrenten mehr Erfolg hatten. Gucky erfuhr dies, als er Etztak telepathisch belauschte, und setzte Tifflor in Kenntnis. (PR 30 E)

Mit Guckys Hilfe infiltrierten Tifflor und Humpry Hifield die HORL VII. Dies blieb Etztak nicht verborgen. Er befahl die Landung der HORL VII auf Snowman. Dennoch gelang es den beiden Terranern, eine Gravitationsbombe mit Zeitzünder scharf zu machen und in der HORL VII zu verstecken. Etztak wurde von Gucky gezwungen, Tifflor und Hifield ziehen zu lassen. Der Mausbiber warnte den Springer vor der bevorstehenden Vernichtung der HORL VII, so dass sich die Besatzung rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte. Die Bombe wurde nicht entdeckt und explodierte, wodurch die HORL VII in Molekularteile und atomare Fetzen zerrissen wurde. Die anderen Gravitationsbomben gingen nicht hoch. (PR 30 E)

Quelle

PR 30