Halaton (PR Neo)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Halatonintelligenz (PR Neo))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Halaton ist ein aus Halatium hergestelltes Metall, das sich allen bekannten Ortungs- und Messverfahren entzieht.

Allgemeines

Halaton ist ein rötliches Metall. Es hat einen extrem niedrigen Schmelzpunkt von 31,2 Grad Celsius. Kurz vor dem Schmelzpunkt wird es biegsam. Im festen Zustand ist es Wikipedia-logo.pngdiamagnetisch – im flüssigen Zustand jedoch Wikipedia-logo.pngparamagnetisch. Halaton weist eine Wikipedia-logo.pngDichteanomalie auf. Beim Erstarren dehnt sich das Material aus. (PR Neo 83, Kap. 12)

Das Metall weist eine Wikipedia-logo.pngkubisch-Wikipedia-logo.pngfraktale subatomare Struktur auf. Im fünfdimensionalen Bereich ist es für Sensoren nicht existent. Im vierdimensionalen Bereich wird Halaton als zufällige Ansammlung von Metallkristallen erkannt und weist dort eine Ähnlichkeit mit Wikipedia-logo.pngBismut und Wikipedia-logo.pngGallium auf. (PR Neo 83, Kap. 12)

In großen Mengen bildet Halaton eine anorganische Intelligenz aus. Die geschah zum Beispiel auf Torran-Gar, wo sich über die Jahrtausende die Intelligenz Festung bildete. (PR Neo 100)

Halaton ist anfällig gegen Taalstaub. Dieser verursacht bei einer Halatonintelligenz einen der Schlafkrankheit ähnlichen Zustand. Die Intelligenz kann keine sinnvollen logischen Entscheidungen mehr treffen und kommuniziert wirre Aussagen. (PR Neo 108, Kap. 13)

Anwendungsgebiete

Halaton wird wegen seiner Tarneigenschaften für die Abschirmung von Raumschiffen, Stationen oder Anzügen verwendet. (PR Neo 86, Kap. 4, PR Neo 94, Kap. 1)

Geschichte

Die Ersten verwendeten Halaton zum Bau ihrer Raumschiffe und Stationen. Diese wurden später von den Orristan und den Errkarem genutzt. (PR Neo 86, Kap. 11)

Tai'Targ untersuchte am 16. Dezember 2037 den Grund des Tscheko-Sees in der Tunguska-Region. Er fand die Reste eines Raumschiffes und ein seltsames Metall, das er Targanium nannte. (PR Neo 83, Kap. 12)

Quellen

PR Neo 83, PR Neo 86, PR Neo 94, PR Neo 100, PR Neo 108