Hathang

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Hathang war eine Angehörige des Volkes der Nou und wurde auch »die Hirtin« genannt.

Charakterisierung

Hathang war eine Außenseiterin, die von den anderen Nou als Sonderling angesehen und gemieden wurde. Sie langweilte sich bei den Theaterstücken, die die anderen Nou zu schätzen wussten und hielt nichts von den Geschichten, die sich die alten Nou gern erzählten und somit auch nichts von den Konventionen ihres Volkes. Dennoch liebte sie ihre Heimat. Sie fühlte sich mit dem Berg Hath verbunden und nannte ihn für sich stets ihren großen, schweigsamen Bruder. (PR 3087)

Der Name Hathang kann unterschiedlich übersetzt werden. In der Sprache der Nou wird für »Berg« und »Schnee« das gleiche Wort verwendet, sodass der Name entweder »Schneekind« oder aber »Kind des Bergs« bedeuten konnte. Hathang selbst haderte mit der Bedeutung ihres Namens, auch wenn ihre Mutter behauptete, sie sei nach dem Berg Hath benannt worden. (PR 3087)

Geschichte

Hathangs Mutter erzählte stets, dass es bei Hathangs Geburt heftig geschneit hatte. Der Schnee stieg angeblich vom Stillen Berg Hath auf und ließ sich schließlich auf Hathangs Körper nieder. (PR 3087)

Als Hathang eines Tages ihre Herde Ewuren an den Hängen des Vulkans Hath grasen ließ, brach der Vulkan aus, allerdings erstarrte die Lava, bevor sie Hathangs Heimatdorf Amm'Re erreichte. Wie schon bei Hathangs Geburt stieg wieder Schnee aus dem Krater auf. Der Berg sprach zu Hathang und äußerte den Wunsch, zu den Sternen zu reisen. Das Wissen Haths ging auf Hathang über, sodass sie die Entwicklung ihres Volkes mit unzähligen revolutionären Erfindungen schnell vorantreiben konnte. Gleichzeitig versöhnte sie sich mit dem Sternendenker Tomren, dem Vater ihres späteren Brutteilers Ghouzpra, mit dem sie sieben Kinder bekam. (PR 3087)

Durch Hathangs Ideen und dank ihres Wissens gelang es den Nou, innerhalb von nur 100 Jahren ins industrielle Zeitalter einzutreten. Noch bevor das erste Raumschiff jedoch den Heimatplaneten Noinou verlassen konnte, starb Hathang. Sie hinterließ ihrem Nachkommen Ghouzpratu ein Organoid, das es ihm ermöglichte, eine Verbindung mit Hath aufzubauen und ebenfalls von seinem Wissen zu profitieren. (PR 3087)

Hathang wurde schließlich in einer prächtigen Prozession dem Vulkan Hath übergeben, da ihre Nachkommen es für unangemessen hielten, ihren Körper, wie bei den Nou sonst üblich, in der Grube der Gewesenen zu bestatten. Zu ihrem Andenken wurde auf den Hängen des Bergs ein Palast errichtet, der Palast der Stille genannt wurde. (PR 3087)

Quelle

PR 3087