Jerko Hudramaut

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Der Vauchar Jerko Hudramaut war Bordingenieur der IDEL UNTERSEYN.

Erscheinungsbild

Er war äußerst hager gebaut. Sein Gesichtsausdruck vermittelte Gutmütigkeit. Das von dunklen Strähnen durchzogene silbergraue Haar trug er zu drei Zöpfen geflochten. Die Brauen über den schwarzen Augen waren nur dünn. Hudramaut sprach mit einer hohen Stimme. An Bord trug er einen gelben Overall mit schwarzen Karos. (Atlan 803)

Geschichte

Auf dem Planeten Thorrat nahmen Colemayn und Geselle im August 3820 mit Jerko Hudramaut Kontakt auf. Colemayn wurde an Bord der IDEL UNTERSEYN genommen. Das erste Etappenziel auf dem Weg nach Livett war Dharrn. Während des Fluges lernte der Sternentramp die Besatzung kennen, die ihm teils mit Misstrauen, teils mit Ablehnung begegnete. (Atlan 803)

Jerko Hudramaut teilte Colemayn für die Reparatur der Bordhydroponik ein. Er warnte den Sternentramp davor, die Besatzung über Gentile Kaz zu befragen, was eventuell einen tödlichen Streit heraufbeschwören konnte. Als auf Dharrn Container ausgeladen wurden, stürzte einer der Behälter aus der Ladeluke geradewegs auf Colemayn und Jerko zu. Der Sternentramp riss den Ingenieur zur Seite. Das rettete den beiden Männern das Leben. Nachdem Gewürze eingeladen waren, startete die UNTERSEYN. Der Kapitän Deter Hakelxorn und Jerko Hudramaut betraten mit gezogenen Lähmstrahlern die Messe. Thermar brach unter den Entladungen der Waffen zusammen. Dann schlugen ihn die beiden Männer mit kurzen Knüppeln zusammen. Der Kapitän und der Bordingenieur kehrten wieder in die Zentrale zurück. Sharph fand seinen Kameraden und brachte ihn in das Bordlazarett. Unter den Männern breitete sich schnell Unruhe aus. (Atlan 803)

Jerko suchte Colemayn auf und berichtete, dass nach der Flucht des Erleuchteten alle Facetten entweder gestorben oder verschwunden waren. Gentile Kaz sollte sich in einen Kristall verwandelt haben, der sich unter gewaltigen Lichterscheinungen aufgelöst hatte. In jüngster Zeit verschwanden in Alkordoom Dinge und Wesen. Nach der Zwischenlandung auf Urgos wollten Hakelxorn und Hudramaut Thermar und einige andere Besatzungsmitglieder aus dem Schiff werfen. (Atlan 803)

Auf Livett wurde die Fracht ausgeladen, die Raumfahrer ausbezahlt und die Laderäume versiegelt. Thermar wurde in ein Hospital geflogen. Colemayn wartete in der Megachip-Bar auf Jerko, der sich anscheinend verspätete. Als der Ingenieur eintraf, wurde er von Männern aus der IDEL UNTERSEYN umringt, die kurz darauf das Lokal verließen. Jerko brach blutüberströmt zusammen. Für den Vauchar kam jede Hilfe zu spät. (Atlan 803)

Quelle

Atlan 803