KISASU

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die KISASU (Sothalk; dt. »Rächer«) war das Raumschiff des Sotho-Inspektors Srandhi Agwam. (PR 1309)

Technische Daten

Sie war ein Gardistenschiff mit der äußeren Form einer Halbkugel mit einem Basisdurchmesser von 600 Metern. Als Antrieb verfügte sie über zwei Graven-Triebwerke. (PR 1309)

Die Mannschaft setzte sich aus verschiedenen galaktischen Völkern zusammen, darunter Terraner, Arkoniden, Akonen, Unither, Topsider und Überschwere. (PR 1309)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Im Februar 446 NGZ begegnete die KISASU der OSFAR I, die sich auf dem Weg nach Terra befand, und stoppte den Walzenraumer, um die Ladung nach geschmuggeltem Paratau zu durchsuchen. Während die Kontrolleure auf die OSFAR I überwechselten, stattete der Patriarch Mossek ban Osfar in Begleitung von Bonifazio Slutch dem Sotho-Inspektor einen Höflichkeitsbesuch ab. Für den Transport seines Gastgeschenks, einer wertvollen und schweren goldenen Scheibe, hatte er den antiken Roboter Miwana Kombora dabei. Bei der Sicherheitsüberprüfung durch Akbaar gab der altersschwache Roboter scheinbar den Geist auf. Um die angeblich unersetzliche Maschine wieder zu reparieren, wurden einige Techniker darauf angesetzt. Sie waren jedoch noch nicht weit gekommen, als Mossek ban Osfar und Bonifazio Slutch bereits wieder auf die OSFAR I zurückkehrten. Noch auf dem Rückflug detonierte eine in dem Roboter versteckte Bombe. Die KISASU wurde vernichtet, alle Besatzungsmitglieder in den Tod gerissen. Die Kontrolleure auf der OSFAR I wurden ermordet. (PR 1309)

Quelle

PR 1309