Kimalog

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Das Kimalog war ein am 12. Juli 1172 NGZ fertiggestelltes Kunstobjekt Adonor Cyrfants, das die Struktur und das Konzept des linguidischen Kimas darstellte.

PR1582.jpg
Heft: PR 1582
© Pabel-Moewig Verlag KG

Allgemeines

Das Kimalog stand in einer Halle auf der Wüstenwelt Drostett. Unzählige Speicherkristalle bildeten ein gemeinsames Netz leerer Daten, die der Nutzer des Kimalogs füllte und seiner Realität entsprechend anordnete. Dabei wurden elementare Begriffe wie »Mutter« oder »Vater« in Relation zum Nutzer gebracht. So entstand die individuelle Realität des Einzelnen im Kimalog.

Die Benutzung des Kimalogs arbeitete nach demselben Prinzip wie die sprachliche Fähigkeit der Friedensstifter. Cyrfant erkannte durch das Kimalog, dass das Kima eine gigantische falsche Kette ist, eine unzulässige Assoziation von Begriffen, deren Position in der individuellen Realität unverrückbar ist.

Geschichte

Cyrfant beschäftigte sich eingehend mit der linguidischen Geschichte und dem Konzept des Kimas. Im Jahre 1171 NGZ nahm er an den Ausgrabungen von Zonai teil und lernte dort die von Sando Genard entdeckten Höhlen kennen, in denen die Geschichte der Linguiden und des Kimas in Höhlenbildern dargestellt war. Cyrfant verarbeitete diese Erkenntnisse zum Kimalog.

Im Jahre 1172 NGZ war Roi Danton der erste Galaktiker, der das Kimalog benutzte.

Das Kimalog wurde im Auftrag der Friedensstifterin Cebu Jandavari durch Paylaczer zerstört, noch bevor es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnte.

Quellen

PR 1580, PR 1582, PR 1587, PR 1588, PR 1589