LOTUS

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Leichten Kreuzer. Für den Tender, siehe: LOTUS (Tender).

Die LOTUS war ein 100 m durchmessender Leichter Kreuzer der STÄDTE-Klasse. (PR 55, Silberband 7)

Anmerkung: Die ursprüngliche Klassifizierung in PR 55 E, Kap. 1 ist lediglich »100-Meter-Kugelraumer« und »Kleiner Kreuzer«. In Silberband 7 E, Kap. 21 wurde letzteres geändert in einen »Leichten Kreuzer der Städteklasse«.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Im Juli 2040 wurde die LOTUS nahe dem Heperés-System eingesetzt. Sie setzte den Mutanten Ralph Sikeron zur Untersuchung der dortigen Vorkommnisse auf dem Planeten Volat ab, wo er später von Gregor Tropnow und Nomo Yatuhin ermordet wurde. (PR 55 E)

Die LOTUS gab seinen Notruf Dreimal Glockenschlag nach Terra weiter. Später kehrte das Schiff zurück und brachte Fellmer Lloyd zur Aufklärung des Vorfalls nach Volat. (PR 55)

Ein weiterer Flug brachte Perry Rhodan, Gucky und André Noir nach Volat, die zusammen mit Lloyd die Organisation Tropnows und Yatuhins auffliegen ließen und die überlebenden Beteiligten verhafteten. (PR 56)

Im Juni 2042 war die LOTUS das erste terranische Raumschiff, das von den Swoon mit einem Eigenfrequenzdämpfer ausgestattet wurde. So war es dem Schiff möglich, unbemerkt ins Naral-System vorzudringen. Dort wurde die Besatzung der TIGRIS gefangen gehalten. Perry Rhodan und drei Mitglieder des Mutantenkorps landeten auf Ekhas und befreiten die Besatzung der TIGRIS. Alle gemeinsam flohen mit einem kleinen ekhonidischen Raumschiff und wurden von der LOTUS aufgenommen, die ins Solystem zurückkehrte, ohne von den arkonidischen Verfolgern geortet werden zu können. (PR 71 E)

Quellen