M'giih

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

M'giih war im Jahre 2406 der Koch an Bord der IMPERATOR.

Erscheinungsbild

Der Umweltangepasste von Darschong war ein rotbärtiger Riese mit dichten Augenbrauen.

Charakterisierung

Er war extrem pflichtbewusst und durch nichts von seiner Arbeit abzuhalten. Zudem galt M'giih als absolute Kapazität, wenn es darum ging, aus fader Syntho-Masse und Nahrungskonzentraten wohlschmeckende Mahlzeiten zu produzieren. Das leibliche und seiner Meinung nach damit verbundene seelische Wohl der Besatzung des USO-Superschlachtschiffes ging ihm über alles. Zur Unterstreichung seiner beruflichen Pflichterfüllung zitierte er gerne aus dem Handbuch für Köche der Flotte.

Anmerkung: Unbekannt ist, warum im Jahre 2406 Syntho-Nahrung an Bord der IMPERATOR verwendet wurde. Nach Atlans eigener Aussage gab es an Bord der USO-Raumer (Zitat) [...] »nach wie vor echtes Fleisch aller Art, sowie Frischgemüse und Früchte.« [...] (PR 264)

Geschichte

Am 24. Februar 2406 kam Mirona Thetin an Bord der IMPERATOR, um Atlan da Gonozal dazu zu überreden, sie nach Tamanium zu bringen. Als geeigneter Platz für eine ungestörte entsprechende Unterredung wurde die Kantine der IMPERATOR auserkoren. Dabei störte sie allerdings M'giih, der dort mit der Zubereitung von Fleischklößchen beschäftigt war.

Der zunächst freundlichen, dann aber immer nachdrücklicher vorgebrachten Aufforderung des Lordadmirals, ihn und Thetin ungestört zu lassen und sich mit der Fleischklößchenproduktion in der Kombüse zu beschäftigen, stand M'giih ablehnend gegenüber. Als ihm Atlan befahl, sich in die Kombüse zurückzuziehen, protestierte M'giih und zitierte aus dem Handbuch für Köche. Als Atlan ihn schließlich entnervt mit einem fertigen Fleischklößchen bewarf, flüchtete M'giih fluchend in die Kombüse. Kurz darauf bat er um die Genehmigung, die zurückgelassenen Fleischklößchen holen zu dürfen. Sie wurden ihm von Mirona Thetin gebracht, die er dafür dankbar umarmte. Diese Dankbarkeitsbezeugung fand bei der empörten Thetin allerdings kein Verständnis.

Kurz darauf rief M'giih Atlan entsetzt in die Kombüse. Als der Arkonide der Bitte nachkam, fand er einen niedergeschlagenen M'giih und zusammengefallene Fleischklößchen vor.

Daraufhin schuf M'giih das Sprichwort: »Eine Frau in einer Schiffskombüse bringt nur Unglück.«

Quelle

PR 299